Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Anti-Israel-Proteste

Lade Login-Box.

11.08.2012

Mutter verstieß Jungtier

Wegen Tupfen: Dalmatiner adoptiert Lamm

Dalmatiner Lamm

Dieser Dalmatiner hat das ausgestoßene Lamm bei sich aufgenommen. (© APA/EPA)

Ein Dalmatiner hat in Australien ein Lamm mit ungewöhnlichen schwarzen Tupfen im Fell adoptiert. Das Lamm war von seiner Mutter verstoßen worden, sagte Besitzerin Julie Bolton im australischen Rundfunk. Die Tiere sehen sich erstaunlich ähnlich.

"Die Hündin, die zur Zeit keine Jungen hat, bemuttert das Lamm und leckt es ab und das Lamm sucht bei ihr die Zitzen. Es folgt der Hündin, aber die Milch bekommt es von mir, aus der Flasche." Bolton hat im Barossa-Tal nördlich von Adelaide eine Schafsfarm und züchtet dort auch Hunde.

"Das Erstaunliche an dieser Geschichte ist, dass die Tiere sich ähnlich sehen. Ein süßes Bild, aber eigentlich keine ungewöhnliche Geschichte", sagte die Tierverhaltensforscherin Susan Hazel von der Universität Adelaide dem Sender.

"Man weiß nicht, was im Kopf eines Tieres vorgeht, aber der Hund wird wohl selbst bei einem Lamm mit Tupfen wissen, dass es sich nicht um einen Welpen handelt."

News für Heute?


Verwandte Artikel

Kloputzer darf 55.000 Euro Fund behalten

Ehrlichkeit musst belohnt werden

Kloputzer darf 55.000 Euro Fund behalten

AC/DC dementieren Trennungsgerüchte

Malcolm Young schwerkrank

AC/DC dementieren Trennungsgerüchte

Bob Geldof fordert mehr Geld im Kampf gegen HIV

Finanzielle Hilfe für dritte Welt

Bob Geldof fordert mehr Geld im Kampf gegen HIV

Australische Stadt verjagt 80.000 Fledermäuse

Mit Schüssen und Hubschraubern

Australische Stadt verjagt 80.000 Fledermäuse

Justin Bieber griff wieder zur Graffiti-Dose

Sprüh-Aktion in Australien

Justin Bieber griff wieder zur Graffiti-Dose

Australischer Terror-Pate entführte Wiener

Papiere verraten Kidnapper

Australischer Terror-Pate entführte Wiener

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean

Auch Australien meldet Sichtung

Chinesen fanden "verdächtige Objekte" im Ozean




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute