Ansturm befürchtet Kurioses

Millionärs-Mega-Party platzt wegen Sting-Auftritt

Millionärs-Mega-Party platzt wegen Sting-Auftritt

Die Luxus-Yachten der Partygäste hatten bereits nahe Sardinien angelegt, wegen Sting gibt's nun jedoch keine Feier (© Fotolia.com/APA)

Die Luxus-Yachten der Partygäste hatten bereits nahe Sardinien angelegt, wegen Sting gibt's nun jedoch keine Feier
Die Luxus-Yachten der Partygäste hatten bereits nahe Sardinien angelegt, wegen Sting gibt's nun jedoch keine Feier
Einen ganzen Strand hatte ein russischer Millionär schon gemietet und den britischen Rockstar Sting engagiert, um an der Costa Smeralda groß seinen Geburtstag zu feiern. Es wird aber nichts aus den Plänen des betuchten Unternehmers.

Die Party des Russen mit etwa 100 auserwählten Gästen sollte am Samstag in Arzachena an der sardischen Prominentenküste steigen. Stings geplanter Auftritt scheine den Sicherheitsrahmen gesprengt zu haben, da der Musiker Tausende von Urlaubern angezogen hätte, berichtete die Nachrichtenagentur Ansa am Donnerstag. Die Party wurde kurzerhand verlegt - nach Cannes an die Cote d'Azur. Dort hat die Firma ihren Sitz, die alles organisiert.

1,5 Millionen Euro hatte sich der Russe die geplante Mega-Party kosten lassen, 400.000 Euro berappte er für den Auftritt von Sting. Ein Strandabschnitt auf dem Gebiet der Ortschaft Arzachena wurde am 18. August für 30.000 Euro angemietet. Dort sollte in einem 25-Meter-Zelt ein Dîner mit Langusten, Kaviar und Champagner stattfinden. Enttäuscht dürften einige Gäste sein - ihre Luxus-Yachten hatten schon vor einiger Zeit in der Nähe von Sardinien angelegt.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)