Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Jihadisten-Festnahmen | Ebola

Lade Login-Box.

08.09.2012

20.000 Euro

Brasilianer für Partys mit Nutten entschädigt

Stripperin

Der Mann wollte nie wissen, was sich hinter dem Oberteil abspielt (© Fotolia)

Weil er dazu gezwungen wurde, bei Geschäftsterminen an Partys mit Prostituierten teilzunehmen, wurde ein Brasilianer nun mit 20.000 Euro entschädigt.

Offenbar ist es in der Brauerei Ambev gängige Praxis, neue Großkunden zu gewinnen, in dem man mit ihnen wilde Orgien feiert. Ein Mitarbeiter der Brauerei musste dabei gegen seinen Willen, die Bosse zwangen ihn, teilnehmen.

Der Brasilianer berichtete davon, dass er dabei unter anderem gefesselt und zum Anschauen von Pornofilmen gezwungen wurde. Außerdem sei ihm einmal eine Stripperin auf das Hotelzimmer geschickt worden.

Weil ihm das alles zu viel wurde, zog der Mitarbeiter gegen die Brauerei vor das Arbeitsgericht und bekam recht. Ambev muss den Mann mit 20.000 Euro entschädigen.

News für Heute?


Verwandte Artikel

Floridsdorf: Limit für Straßenstrich

Zeitliche Beschränkung

Floridsdorf: Limit für Straßenstrich

Finanzminister ist jetzt Rotlicht-König

Lohnsteuer für Prostituierte

Finanzminister ist jetzt Rotlicht-König

Champagnerorgien: Mann verprasste Papas Geld

Japaner verprasste 42.000 €

Champagnerorgien: Mann verprasste Papas Geld

Liebe zu Prostituierter endet mit Prozess

Dienstcomputer missbraucht

Liebe zu Prostituierter endet mit Prozess

20-Jährige zwang "Kollegin" zur Prostitution

Mit falschen Versprechungen

20-Jährige zwang "Kollegin" zur Prostitution




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute