Dogge Zeus Kurioses

Das ist der größte Hund der Welt

Der größte Hund der Welt: Wenn Zeus vom Tisch essen wollte, müsste er sich nicht einmal strecken

Wenn Zeus vom Tisch essen wollte, müsste er sich nicht einmal strecken

Der größte Hund der Welt: Wenn Zeus vom Tisch essen wollte, müsste er sich nicht einmal strecken

Wenn Zeus vom Tisch essen wollte, müsste er sich nicht einmal strecken

Wenn Denise Doorlag mit ihrem Hund spazieren geht, wird sie von kleinen Kindern oft gefragt ob das ein Hund oder ein Pony ist. Zeus, ihr "kleiner" Schatz, ist eine Dänische Dogge und wurde vom Guinness-Buch der Rekorde zum größten Hund der Welt gekürt.

Der größte Hund der Welt: Kevin Doorlag mit seiner Dogge Zeus in Otsego, Michigan

Kevin Doorlag mit seiner Dänischen Dogge Zeus in Otsego, Michigan

Zeus ist inzwischen drei Jahre alt und hat eine unglaubliche Schulterhöhe von 112 Zentimeter. Stellt sich das Haustier auf die Hinterläufe misst er 2 Meter und 13 Zentimeter. Der riesen Lackl bringt trotz seiner schlanken Statur auch einiges auf die Waage. Über 70 Kilo ist der Hund schwer. Um dieses Gewicht halten zu können frisst er seinen Herrchen fast die Haare vom Kopf. Über 13 Kilo Futter braucht Zeus - täglich, versteht sich.

Familie Doorlag aus Michigan freuen sich, dass sie den größten Hund der Welt besitzen. Vor allem die Kinder, so Denise, seien außer Rand und Band. "Wir sind eine ganz normale Familie", so die Mutter."Wir fühlen uns geehrt, dass wir vom Guiness-Buch der Rekorde ausgezeichnet wurden."

Am amüsantesten, so erzählen die stolzen Herrchen, sei die Reaktion der Leute, wenn sie Zeus zum ersten Mal sehen. "Habt ihr einen Sattel für das Tier", werden sie immer wieder gefragt. Und kleine Kinder, kichert Denise Doorlag, hielten den Hund wirklich für ein Pferd.

Bis jetzt hielt Giant George, eine andere Dänische Dogge, den Rekord. Doch den schlug Zeus um 2,5 Zentimeter.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

2 Kommentare
Florisdorfer Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 15.09.2012 12:14

Es gibt keine Dänische Doggen, sondern nur Deutsche Doggen.
Nach dem ersten Weltkrieg wurden gelbe und gestromte Doggen in Dänemark gehalten, weil es im restlichen Europa wenig bis gar nichts zu essen gab. Deshalb nennt man diese Doggen auch die großen Dänen.
Mit der Futterangabe stimmt auch etwas nicht, den meine Dogge mit einem Gewicht von 90 Kg. hat bloß zwei Kilo Futter verdrückt.
Ein Löwe wiegt rund 200 kg, frisst 4 kg pro Tag.

dogge01 Routinier (40)

Antworten Link Melden 0 am 15.09.2012 08:28

Wenn schon Deutsche Dogge .....

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel