Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Anti-Gelsenmittel für den Hugo

AK-Test

Anti-Gelsenmittel für den Hugo

Die irrsten Dating-Shows

Nackte, Tiere & Co.

Die irrsten Dating-Shows

"Fifty Shades of Grey"

Der erste Trailer ist da!

"Fifty Shades of Grey"

03.10.2012

Selbstschutz

Schnecken amputieren sich selbst Körperteile

Schnecken

Der abgeworfene Fuß kann innerhalb eines Monats vollständig nachwachsen. (© AFP)

Schnecken sind klüger als man denkt: Zum Schutz vor hungrigen Schlangen verstümmelt sich eine japanische Schneckenart selbst. Sie wirf ihren Fuß ab, mit dem sie sich fortbewegt. Auf den Ryukyu-Inseln zeige mindestens jede zehnte Schnecke Spuren der Selbstamputation.

Das nachgewachsene Körperteil sei blasser als der ursprüngliche Fuß und habe auch nicht mehr die typische Rille. Das berichtet ein japanischer Forscher in den "Proceedings" der britischen Royal Society.

Körperteile wachsen nach
Der abgeworfene Fuß kann zwar innerhalb eines Monats vollständig nachwachsen, das Schneckenhaus wachse daraufhin aber deutlich langsamer als normalerweise. Denn das Nachwachsen von Körperteilen ist eben aufwendig.

Auch bei anderen Schnecken kommt die Selbstamputation vor. Es handelt sich den Angaben zufolge aber um den ersten Nachweis für eine Landschneckenart mit Schneckenhaus.

Auch Eidechsen "schützen" sich
Solch eine Selbstverstümmelung wird Autotomie genannt und ist bisher zum Beispiel von Eidechsen bekannt: Diese brechen bei Gefahr ihren Schwanz ab und fliehen.


News für Heute?


Verwandte Artikel

Über 60 Verletzte bei Piranha-Attacke

Kind wurde Finger amputiert

Über 60 Verletzte bei Piranha-Attacke

Schleim und Schlangen für die Schönheit

Verrückte Beauty-Trends!

Schleim und Schlangen für die Schönheit

Selbstverstümmler trank sich Mut an

Erst Schnaps, dann Fuß ab

Selbstverstümmler trank sich Mut an

Kritik an Jolies Brustamputation

Etheridge: "Angelina ist ängstlich, nicht mutig!"

Top-Model verliert linken  Arm

Von Propeller zerfetzt!

Top-Model verliert linken Arm




LeserHeute

Und so nehmen Sie teil:

Heute.at behält sich vor, Ihre Fotos online unentgeltlich zu verwenden.


Wenn Ihr Foto in der Zeitung oder Ihr Video auf Heute.at veröffentlicht wird, erhalten Sie:


TopHeute