Notarzt machte Sache schlimmer Kurioses

Sexualkunde-Unterricht: 6 Kinder kippten um

Kreidetafel - Sexualkunde

Der Notarzt machte die Situation nur noch schlimmer.

Kreidetafel - Sexualkunde

Der Notarzt machte die Situation nur noch schlimmer.

Kichernde Kinder, nervöse Lehrer - das ist das Bild, das man sich von einer Schulklasse im Sexualkunde-Unterricht macht. In einem Gymnasium in Borken im deutschen Münsterland kam es ganz anders: Sechs Schüler fielen am Donnerstag nach und nach um, nachdem sie Zeichnungen von Sexualorganen ausmalten.

"Eigentlich ist nichts passiert", sagte ein Polizeisprecher. Alle Kinder seien unverletzt.

Nachdem das erste Kind mit Kreislaufproblemen umgekippt war, sei es zu einer Kettenreaktion gekommen. Ein Kind habe hyperventiliert, dann sei das nächste Kind in Stress geraten, als dann auch noch der Notarzt kam, sei das nächste Kind beinahe kollabiert. So richtig erklären kann sich niemand den Vorgang.

"Die Zeichnungen waren ganz normal, nicht erschreckend, wie solche Bilder halt sind", so die Auskunft der Polizei. Um der Sache auf den Grund zu gehen, wurde einem Kind Blut für eine Laboruntersuchung abgenommen.


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

Ihre Meinung

Ihre Meinung

3 Kommentare
silver. Veteran (2240)

Antworten Link Melden 1 am 28.06.2013 14:59

Heutzutage schmiken sich Kinder bereits im Gynmasiumalter, haben Alk und Tschig probiert und haben Freunde/Freundinnen.

goenneru Veteran (196)

Antworten Link Melden 0 am 28.06.2013 12:54

Nicht der Arzt macht es schlimmer , das sind 10 bis 11 Jährige Kinder, mein Gott, Diese Zeichnungen hatten wir schon 1967 in der Schule, Wie Verblödet sind die Eltern denn, das wird ja immer Schlimmer an den Schulen und Die Bildzeitung, schreibt nur noch Dreck

Ikaros Veteran (572)

Antworten Link Melden 1 am 28.06.2013 14:01 als Antwort auf das Posting von goenneru am

Wow, so viel Unzusammenhängendes habe ich shon lange nicht mehr gelesen.

Mehr Kommentare anzeigen
Fotoshows aus Kurioses (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel