Anzeigentarife | Jobs bei Heute.at

Heute im Brennpunkt: Bundeshymne-Debatte | Flugzeug-Tragödie

Lade Login-Box.

Neil Young & Crazy Horse in Wien

Allerletzte Tickets!

Neil Young & Crazy Horse in Wien

So irre sind Allüren der Stars

Viva la Diva!

So irre sind Allüren der Stars

Die besten TV-Freunde

Scrubs & Co.

Die besten TV-Freunde

The Purge: Anarchy

Horror vom Feinsten

The Purge: Anarchy

01.04.2014

Feuer, Erde, Wasser, Luft?

Zu welcher Sportart Ihr Typ passt

Schwimmen

Schwimmen macht fit und gesund! (© Fotolia)

Wasser

Schwimmen
Der Klassiker unter den Wassersportarten ist auch zugleich eine der besten Sportarten überhaupt um den gesamten Körper kräftig und ausdauernd zu machen. Durch die natürlichen Bewegungsabläufe im nassen Element wird so gut wie jeder muskel entsprechend gekräftigt. Ob in Flüssen, Meeren, Seen oder im Freibad: Schwimmen kann man überall wo es Wasser gibt und man ausreichend Platz hat. Auf keine andere Weise kann man so gut in die Natur, im wahrsten Sinne des Wortes, eintauchen!

+ Kalorienverbauch: Schwimmen ist nicht nur gut für den ganzen Körper und macht auch drinnen Spaß, sondern ist auch der optimale Kalorien-Killer!

- Technik: Die richtige Technik will gelernt sein, um auch möglichst viel Energie zu verbrauchen. Hier bietet es sich an einem Schwimmverein oder einer Trainingsgruppe beizutreten, um die genauen Abläufe des Schwimmsports und der unterschiedlichen Schwimmstile kennenzulernen.

Aqua-Yoga
Es ist durchaus bekannt, dass die Bewegung im Wasser viele Vorteile bietet und den Körper entlastet. Aqua-Yoga verknüpft traditionelle Bewegungen im Wasser mit altbewährten Yoga-Übungen. Die Massagewirkung des Wassers auf die Haut und den gesamten Körper ist nicht nur angenehm, sondern auch gesundheitsfördernd. Durch den äußerlichen Wasserdruck wird das Herz-Kreislauf-System gestärkt!

+ Körperliche Entlastung: Der Körper wird durch die Übungen im Wasser minimal belastet. Ein eindeutiger Pluspunkt! Daher eignet sich diese Methode besonders für Menschen mit Gelenks- Gewichts- oder Gesundheitsproblemen.

- Kalorienverbrauch: Leider ist der Kalorienverbrauch beim Aqua-Yoga nicht allzu groß. In Kombination mit anderen Sportarten (Joggen, Radfahren, etc.) kann man den täglichen Kalorienschnitt jedoch deutlich reduzieren. Wer dann noch gesund und kalorienarm isst, der hat den Kampf mit den lästigen Kilos bereits so gut wie gewonnen.

< zurück  1 | 2 | 3 | 4  Seite 4 von 4



News für Heute?


Verwandte Artikel

Sind unsere Schwimmer vor dem Absaufen?

"Brauchen keine Querulanten!"

Sind unsere Schwimmer vor dem Absaufen?

Wien wird zum Sportplatz

Sport. Platz Wien

Wien wird zum Sportplatz

Model Miranda Kerr verrät ihr Sportgeheimis

"Ich laufe meist mit Freunden!"

Model Miranda Kerr verrät ihr Sportgeheimis

Besuchte "Hard Candy"-Studio

Sportlich: Madonna weiht Fitnessclub ein

Sport trotz Hitze: So klappt es

Morgens, im Schatten & Co.

Sport trotz Hitze: So klappt es

Herbsturlaub in der bunten Wachau

Bewegung und Genießen

Herbsturlaub in der bunten Wachau

So fit ist Hollywood

Stars bringen sich in Form

Pause machen – Kilos runter

Gesünderes Abnehmen

Pause machen – Kilos runter

Frische tanken im Hochsommer

Festival "wellenklänge"

Frische tanken im Hochsommer

Hagara/Steinacher nach schwerem Crash wohlauf

Kollision mit Alinghi vor Qingdao

Hagara/Steinacher nach schwerem Crash wohlauf

Neuer Sporttrend: Mit "Smovey" purzeln Kilos

Fitness, Prävention & Therapie

Neuer Sporttrend: Mit "Smovey" purzeln Kilos

Sport im Alter hält den Geist fit

Körpertraining hilft Gedächtnis

Sport im Alter hält den Geist fit

Wladimir Klitschko haut Leapai in Runde fünf um

K.O-Sieg für "Dr. Steelhammer"

Wladimir Klitschko haut Leapai in Runde fünf um





TopHeute


Body Mass Index

Geben Sie Ihre Körpergröße in cm ein

Geben Sie Ihr Gewicht in kg ein

Geben Sie Ihr Alter ein

Wählen Sie Ihr Geschlecht aus

Männlich
Weiblich