Mutter am Beifahrersitz

17-jähriger Autolenker bei Unfall schwer verletzt

Unfall Aspernstraße

Mehrere Augenzeugen eilten sofort zum Unfallauto (© Leserreporter Jürgen Vojtisek)

Mehr Fakten

Zwei Verletzte bei Unfall in der Donaustadt

Zwei Verletzte bei Unfall in der Donaustadt

Bei einem Unfall in Wien-Donaustadt ist am Freitagnachmittag ein 17-jähriger Autolenker schwer verletzt worden. Er war mit seiner Mutter am Beifahrersitz unterwegs, als es zu einem Unfall mit einem weiteren Auto kam. Der Fahrer des anderen Pkw wurde leicht verletzt.

An der Kreuzung Haberlandtgasse und Lohwaggasse touchierten sich die beiden Pkw zunächst. Das Fahrzeug, in dem der 17-Jährige mit seiner Mutter saß, krachte im Anschluss frontal in einen Ampelmast. Dabei wurde der 17-Jährige schwer verletzt. Die Rettung brachte den Burschen nach der Erstversorgung mit Verdacht auf Knochenbrüche ins Spital.

Der Lenker des anderen beteiligten Autos, ein 52 Jahre alter Mann, kam mit leichten Verletzungen davon. Die Mutter des 17-Jährigen blieb unverletzt. Neben der Wiener Berufsrettung waren noch weitere Rettungsdienste im Einsatz.

Zeugen berichteten der Polizei später, dass der 52-Jährige im schwarzen BMW links in die Lohwaggasse abbiegen wollte, der 17-Jährige gerade aus fahren. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Bursche besitzt den L17-Führerschein.
Ort des Artikels

Ihre Meinung

Diskussion: 8 Kommentare