Leserreporterin Jasmina Stanic

Ein Verletzter bei Inferno in Dachgeschoßwohnung

Dachgeschoßbrand Hohlweggasse

Die Dachgeschoßwohnung in der Hohlweggasse ging in Flammen auf (© Leserreporterin Jasmina Stanic)

Mehr Fakten

Eine Dachgeschoßwohnung in der Hohlweggasse 40, unweit vom Schloss Belvedere, ist am Dienstag in Flammen aufgegangen. Die Wiener Berufsfeuerwehr war mit sieben Fahrzeugen im Einsatz und musste den Mieter aus der Wohnung retten. Zwei Personen landeten im Spital. 

Feueralarm in Wien-Landstraße! Ein Zimmerbrand in einer Dachgeschoßwohnung in der Hohlweggasse 40 entwickelte sich am Nachmittag kurz vor 16 Uhr zu einer wahren Feuersbrunst. Die Flammen, die aus einem der Fenster drangen, waren weithin sichtbar. Eine schwarze Rauchsäule erhob sich über den 3. Bezirk.

Augenzeugen verständigten die Feuerwehr. Die rückte mit sieben Fahrzeugen und Spezialwerkzeug (siehe Video-Interview mit dem Feuerwehrsprecher) an. Die Feuersbrunst wurde gleichzeitig von innen und über eine Drehleiter von außen bekämpft. 


Ein 45-jähriger Bewohner wurde aus der Wohnung gerettet und mit Rauchgasvergiftungen ins Spital gebracht. Auch eine zweite Person wurde der Rettung übergeben.

Dachstuhlbrand in der Hohlweggasse

Dachstuhlbrand in der Hohlweggasse

Ort des Artikels

Ihre Meinung

Diskussion: 2 Kommentare