Bei der Arbeit ...

Es gibt ihn doch: Weihnachtsmann in Hietzing gesichtet

Der Weihnachtsmann auf der Hietzinger Hauptstraße

Der Weihnachtsmann auf der Hietzinger Hauptstraße

Mehr Fakten
Der Weihnachtsmann auf der Hietzinger Hauptstraße

Der Weihnachtsmann auf der Hietzinger Hauptstraße

Wann sollte man den Weihnachtsmann treffen, wenn nicht am 24. Dezember? "heute.at"-Leserreporter Philipp Kaiser ist gelungen, wovon amerikanische Kinder seit Jahrzehnten träumen: Er hat den Weihnachtsmann bei der Arbeit erwischt. Santa war in Hietzing unterwegs.

Seinen Rentierschlitten hatte Santa allerdings nicht dabei. Das lag wohl daran, dass sich weit und breit kein Schneeflöckchen ausmachen ließ. Gegegn 14.50 Uhr war der Weihnachtsmann deshalb zu Fuß im 13. Bezirk unterwegs. Sein Sack scheint allerdings ziemlich leer zu sein. Entweder die Kinder auf der Hietzinger Hauptstraße sind besonders schlimm oder Santa war schon fast mit der Arbeit fertig.

Vielleicht haben Santa und das Christkind in Österreich auch eine 50:50-Regelung und das Christkind musste die schweren Geschenke schleppen? Liebe Leser: Sollten Sie den Herrn in rot kommendes Jahr treffen, fragen Sie ihn doch bitte, wie er und seine Kollegin sich das Land untereinander aufteilen. Den Kindern wird es wohl ziemlich egal sein, wer die Packerln vorbeibringt. Immer vorausgesetzt, das richtige kommt unterm Geschenkspapier zum Vorschein.

Und falls nicht, kann man immer noch umtauschen:

So verbringen unsere Politiker Weihnachten

Der Weihnachtsmann auf der Hietzinger Hauptstraße
Der Weihnachtsmann auf der ...
Ort des Artikels

Ihre Meinung

Diskussion: 12 Kommentare