Spritpreis-Wahnsinn Leser

Ist das wirklich euer Ernst?!

Leserreporter: Martin Pichler/David Wondra

Diese defekte Tankstellenanzeige brachte unsere Leserreporter zum Schmunzeln: "Ich habe mir, angesichts der derzeitigen Spritpreise, nicht vorstellen können, dass es noch teurer geht."

Leserreporter: Martin Pichler/David Wondra

Diese defekte Tankstellenanzeige brachte unsere Leserreporter zum Schmunzeln: "Ich habe mir, angesichts der derzeitigen Spritpreise, nicht vorstellen können, dass es noch teurer geht."

Zwickts mi, i man i tram! Pünktlich zur Heute-Protest-Aktion gegen die überhöhten Spritpreise spielt in Wien-Alsergrund die Anzeige einer Tankstelle verrückt.

Spritpreis-Wahnsinn

Die Tankstelle in der Althanstraße war ein beliebtes Foto-Objekt

Seit Donnerstag haben die österreichischen Wutbürger die Möglichkeit, bei der großen Online-Petition auf Heute.at gegen die Preistreiberei an den Zapfsäulen zu unterschreiben. Tausende haben sich bereits eingetragen. Sie wollen die Aktion unterstützen? Hier geht's zur Petition!

Heute wird die Unterschriftenliste den Verantwortlichen übergeben.

+++ Mitmachen und 10 volle Tanks gewinnen +++

Defekt und kein Scherz
Bei der fehlerhaften Tankstellenanzeige handelte es sich übrigens nicht um einen schlechten Scherz, sondern schlichtweg einen Defekt. Am Donnerstagnachmittag wurde die Tafel zur Wartung abgeschalten.


Alle "Heute"-Leserreporter haben die Chance, ein iPhone 6 von T-Mobile zu gewinnen.

Ihre Meinung

Fotoshows aus Leser (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel