Ein Verletzter Leser

Dieser Audi raste in einen Spar in Hernals

Dieser Audi raste in einen Spar in Hernals

Leserreporter Nick Oliver Herold war dabei, als am Freitag um 16.30 Uhr ein Audi A3 praktisch ungebremst in das Foyer vom Spar auf der Wilheminenstraße bretterte (© Leserreporter Nick Oliver Herold)

Leserreporter Nick Oliver Herold
Leserreporter Nick Oliver Herold war dabei, als am Freitag um 16.30 Uhr ein Audi A3 praktisch ungebremst in das Foyer vom Spar auf der Wilheminenstraße bretterte
Am Freitag um 16.30 Uhr krachte in Hernals ein Auto fast ungebremst ins Foyer eines Supermarkts. Dabei wurde eine Person verletzt. Der Autofahrer demolierte mit seinem Wagen den Glasvorbau neben der Kassa des Lebensmittelladens auf der Wilhelminenstraße.

Der Lenker wird nun auf Drogenkonsum getestet
Der Lenker wird nun auf Drogenkonsum getestet
Leserreporter Nick Oliver Herold war dabei, als der Audi A3 das Eckhaus Wurlitzergasse/Wilhelminenstraße rammte. Das Gefährt fädelte zwischen einem Mistkübel und einer Säule ein, rasierte mit der linken Seite die Säule und bohrte sich ins Foyer des Spar. Das Auto wurde bei dem Zusammenstoß sowohl links als auch rechts demoliert. Durch die Wucht sprang sogar der Tankdeckel auf.

Leserreporter Nick Oliver Herold
Bei dem Unfall wurde eine Person verletzt
Viel größer noch ist das Bild der Zerstörung im Supermarkt. Dort, wo normalerweise Mütter mit ihren Kindern oder alte Damen ihre Einkaufswagerln ausräumen, steht jetzt der eingedrückte Wagen.

Die Polizei erklärte auf Anfrage von Heute.at, dass bei dem Zusammenstoß eine Person verletzt wurde. Ob es den Lenker selbst traf oder ein Unschuldiger zu Schaden kam, ließ sich nicht eruieren. Die Polizisten verfrachteten den Fahrer sofort ins nächste Spital - dort wird kontrolliert, ob der Mann unter Drogen stand, als er einen ganzen Supermarkt "übersah".


PS: Sind Sie bei Facebook? Werden Sie Fan von Heute.at!

User haben auch diese Artikel gelesen

  • Heute-App downloaden:
  • Heute App für iOS
  • Heute App für Android

Ihre Meinung

7 Kommentare
Aloha86 Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 12.07.2012 13:20

Keiner von uns weiß, wie er in so einer Situation reagieren würde. Es ist immer leicht etwas zu behaupten, ohne selbst daran beteiligt gewesen zu sein.
Man kann froh sein, dass nicht mehr passiert ist. Ich wünsche dem Audi-Lenker körperlich und seelisch eine gute Besserung. Und er möge sich die blöden Kommentare nicht allzusehr zu Herzen nehmen, blöd geredet wird leider immer.

unbekannt Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 11.07.2012 12:43

gut, daß nichts schlimmeres passiert ist. ich wollte auch gerade mit meiner 18 monate alten tochter dort einkaufen gehen, als ich feststellen musste, daß der eingang mit einem auto verstellt war.

und das mit den fehlenden kontrollen im grätzl kann ich voll und ganz bestätigen. durch diese gassen fahren viele zu schnell. hauptsache die damen und herren vom nahen kommisariat bestrafen harmlose parksünden - ist weniger aufwand und mehr geld.

p.s.: eigentlich war das ganze in Ottakring!!

kasabian Newcomer (2)

Antworten Link Melden 0 am 09.07.2012 14:17

das ist ja das traurige, dass der Audi Fahrer jetzt alleine steht, denn ich kann mir nicht vorstellen, dass der "andere" stehen geblieben ist, leider!!
Aber das stimmt, die Wilhelminen ist eine 100er Zone denk ich mir manchmal!
Und bei uns in der Wurlitzergasse fahrens manchmal auch mit 60-70 durch (30er Zone), kontrolliert wird da eigentlich nie!!

zwergale Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 09.07.2012 13:51

in so einem Moment muss man schnell reagieren und ich bin mir sicher er hatte nicht vor in den Spar zu fahren!!! Wenn man selber so etwas noch nicht erlebt hat, kann man leicht sagen wie man es machen hätte sollen...man hat nur Sekunden um zu handeln!!
In dem Bereich der Wilhelminenstraße fahren die meisten Lenker zu schnell und sehr rücksichtslos!!!
Hoffe nur, dass der Unfallgegner bekannt ist und wünsche dem Audi-Fahrer viel Glück und gute Besserung!

kasabian Newcomer (2)

Antworten Link Melden 0 am 09.07.2012 13:20

zum Glück ist niemandem etwas passiert, aber wenn ich nur daran denke das meine Frau und ich praktisch jeden Tag dort einkaufen, wird mir schlecht.....
da fahr ich doch 1:1 in diesen Idioten hinein bevor ich Gefahr laufe Leute im Supermarkt zu erwischen,.....
aber wie gesagt Gott sei Dank ist niemandem etwas passiert....
wünsche gute Besserung

Lautpressewahnsinnig Newcomer (1)

Antworten Link Melden 0 am 06.07.2012 20:49

Hallo Liebe Presse Leute,

Ich bin der Fahrer dieses Audi s und muss entsetzt feststellen, wie sehr die Wahrheit innerhalb von kuerzester Zeit verformt wird um eine Sensation zu erzeugen.Der Grund fuer den Unfall war, dass mir ein anderer Wagen den Vorrang ohne irgendeine Ruecksicht genommen hat und ich in diesem Moment nur die Wahl hatte entweder mit seiner Fahrerkabine zu kollidieren, oder mit einem groben Manoever auszuweichen. Die traurigen Konsequenzen bedaure ich sehr und der einzige Verletzte bin gott sei dank nur ich selber. Wie auch immer sehe ich es mit traurigen Augen wie man ohne jegliche Ahnung der Tatsachen einen Menschen als drogensuechtigen Wahnsinnigen darstellen kann. Aber die Schuldfrage wird die Justiz dann wohl noch klaeren. Bin mal gespannt wie lang mein post auf der Seite zu sehen ist. Gruesse an alle und ich bin heilfroh, dass nur ich mit meinen Schmerzen und meinem Kummer zu Hause sitzen muss...

skyrider Veteran (906)

Antworten Link Melden 0 am 06.07.2012 18:19

oder haben AUDI-Benützer derzeit eine NEGATIV-Phase erwischt?

Mehr Kommentare anzeigen

Fotoshows aus Leser (10 Diaserien)