In Floridsdorf Leser

Lenkerin landet in frisch betoniertem Fahrstreifen

Leserreporter Peter Hager

Die Männer in Orange schauen nicht gerade begeistert aus über die Aktion der beiden Damen.

Leserreporter Peter Hager

Die Männer in Orange schauen nicht gerade begeistert aus über die Aktion der beiden Damen.

Normalerweise kennt man so was nur aus Zeichentrick-Filmen oder Komödien. Bei einer Verfolgungsjagd bleibt jemand in einem Stück gerade trocknenden Zement stecken. Witzig, oder? Gar nicht zum Lachen ist das aber, wenn es einem im wirklichen Leben passiert. Leserreporter Peter Hager hat uns ein Foto eines solchen Malheurs zukommen lassen.

Die Szene hat sich in Floridsdorf abgespielt. Eine Gruppe von Straßenarbeitern hat soeben das Betonieren eines Fahrstreifens abgeschlossen, als sich ein Kleinwagen der Baustelle nähert. Aber anstatt in der korrekten Spur zu bleiben, lenkt die Fahrerin des Autos direkt in den frischen Zement hinein. Und bleibt prompt stecken. Aus welchem Grund sie die Spur wechseln wollte, bleibt ungewiss.

Die Bauarbeiter werden allerdings nicht sehr erfreut über den entstandenen, zusätzlichen Arbeitsaufwand gewesen sein.


Alle "Heute"-Leserreporter haben die Chance, ein Smartphone von T-Mobile zu gewinnen.

Ihre Meinung

Fotoshows aus Leser (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel