Nach Attacken Leser

Riesen-Welsfang am Breiteneicher Teich

Welsfang

Im Vergleich zum Wels aus Fels ist dieser Brocken ein Zwerg!

Welsfang

Im Vergleich zum Wels aus Fels ist dieser Brocken ein Zwerg!

Nach den Welsattacken am Felsersee hat Herbert Mayer vom VÖAFV Fischereiverein Wieselburg zurückgeschlagen: Er fischte Dienstagabend nach einem langen Kampf ein Riesenexemplar aus dem Breiteneicher Teich.

Herbert Mayer mit seinem Fang

Herbert Mayer mit seinem Fang

Hierbei handelt es sich jedoch nicht um den berüchtigten Wels aus Fels, auf diesen macht der Vater des Fischopfers noch immer Jagd. So groß der hier gefangene Fisch auch wirkt, im Vergleich zum Monsterfisch aus Wels wirkt er wie ein Winzling: 1,53 Meter Länge und 27,50 Kilogramm Gewicht sind aber dennoch stolze Ausmaße!

Was nun mit dem gefangenen Brocken geschieht? Starkoch Christian Petz rät zu "Wels in Steinpilz-Zwiebel-Sauce"!


Alle "Heute"-Leserreporter haben die Chance, ein iPhone 6 von T-Mobile zu gewinnen.

Ihre Meinung

Fotoshows aus Leser (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel