"I bin eh bedient" Leser

Wien Energie-Fahrer nimmt Behindertem Platz weg

Leserreporter Roman Roznyak Wien Energie Behindertenparkplatz Parkplatz

Leserreporter Roman Roznyak ärgerte sich über den Falschparker. Die patzige Antwort setzte dem die Krone auf

Leserreporter Roman Roznyak Wien Energie Behindertenparkplatz Parkplatz

Leserreporter Roman Roznyak ärgerte sich über den Falschparker. Die patzige Antwort setzte dem die Krone auf

Leserreporter Roman Roznyak konnte seinen Ärger fast nicht zügeln, als er "Heute.at" diese Fotos schickte. Nicht nur, dass der Fahrer der Wien Energie frech einem Behinderten den Parkplatz wegnahm, seine Reaktion empörte Roman Roznyak noch viel mehr.

Am Dienstag kam Roznyak nach dem Einkaufen aus dem Billa in der Himbergerstraße 26 in Favoriten, als er auf dem eine Kastenwagen der Wien Energie bemerkte, der sich gerade frech auf den Behindertenparkplatz stellte.

Als der Fahrer ausstieg machte ihn Roznyak auf seinen Fehler aufmerksam. Statt sich zu entschuldigen und seinen Wagen umzuparken, reagierte der Angestellte der Wien Energie patzig: "I bin eh bedient, siehchst des net!" Dann lachte der Falschparker den empörten Roznyak auch noch aus und ging gemütlich einkaufen.

Seine zwei Kollegen folgten dem frechen Fahrer und ignorierten den Leserreporter genauso. Roznyak, hilflos, griff zur einzigen Waffe, die ihm einfiel: Er zückte sein Handy und fotografierte den Kastenwagen der Wiener Energie, um zu beweisen, was sich das Trio geleistet hatte. Kaum wieder zuhause schickte er verärgert sein Foto an die "Heute.at"-Redaktion.

Wir bei "Heute.at" finden: Das ist nicht in Ordnung. Liebe Wien Energie, stehen Sie wirklich hinter solchen Mitarbeitern? Wo bleibt da die Höflichkeit, die jedem Menschen zu Eigen sein sollte? Und kann man von solchen Mitarbeitern wirklich freundliches Kundenservice erwarten?


Alle "Heute"-Leserreporter haben die Chance, ein iPhone 6 von T-Mobile zu gewinnen.

Ihre Meinung

Fotoshows aus Leser (10 Diaserien)
Weitere Interessante Artikel