Madonna, Bowie & Co

01. Oktober 2012 15:12; Akt: 01.10.2012 19:19 Print

Für Gaultier laufen 80er-Star-Doppelgänger

Schon vor Beginn der Jean Paul Gaultier-Modenschau in Paris ging ein Raunen durch die Menge. "Sind das Kiss?", fragten sich die Leute und beäugte das geschminkte Quartett in der ersten Reihe. Als die ersten Models dann den Laufsteg betraten wurde alles klar: Doppelgänger von Boy George über Madonna bis David Bowie präsentierten 80er-Mode.

Fehler gesehen?

Schon vor Beginn der Jean Paul Gaultier-Modenschau in Paris ging ein Raunen durch die Menge. "Sind das Kiss?", fragten sich die Leute und beäugte das geschminkte Quartett in der ersten Reihe. Als die ersten Models dann den Laufsteg betraten wurde alles klar: Doppelgänger von Boy George über Madonna bis David Bowie präsentierten 80er-Mode.

Um "Lookalikes", Doppelgänger, drehte sich die ganze Kollektion für Frühjahr/Sommer 2013: Gaultier inszenierte sie als Hommage an die Stars der 1980er-Jahre, die einen Stil geprägt hatten.

Erst schritt ein Grace-Jones-Verschnitt im Abendsmoking über den Laufsteg, dann wurde Madonnas "Like A Virgin"-Look mit Leder, Netztop, Bleistiftröcken und schwarzen Haarschleifen "nachgebaut". Jane Birkins lässige Oversize-Kleidung kam ebenso zum Zug wie der von Boy George geschaffene Ethno-Tramp oder der Disco-Glitz von Abba.

Amanda Lear im Finale

Eine klare Linie fehlte. Dafür gab es gute Einzelteile für jeden Geschmack, viel Spaß im Publikum und eine echte Amanda Lear als Finale. Die Disco-Queen der 1970er-Jahre ("Follow Me") zog den Rock ihrer pinkfarbenen Robe aus und offenbarte immer noch makellose Beine.