Sport-Mode

16. Februar 2016 05:05; Akt: 14.03.2016 03:40 Print

Diese Fitness-Mode läuft im Frühjahr mit

War Mode für den Sport früher noch auf "Leiberl" und ausgeleierte Turnhose beschränkt, hat sich eine eigene Modeindustrie rundherum entwickelt. Fitness-Kollektionen sind so angesagt wie nie zuvor!

Fehler gesehen?

Wer seine Neujahrsvorsätze noch nicht über Bord geworfen hat, der schnürt spätestens im Frühjahr wieder seine Laufschuhe oder packt seine Tasche für's Fitness-Studio. Dass dabei der modische Aspekt nicht zu kurz kommt, ist für viele Mode-Hersteller seit langem klar, die uns jede Saison mit wunderschönen Trend-Teilen beglücken.


Während wir uns früher ins verwaschene "Leiberl" gezwängt haben, ist es jetzt der Sports-Bra, der nicht nur "unten drunter" chic aussehen darf, sondern in den meisten Looks auch die Hauptrolle spielt. Mit optischen details, wie farbenfrohen Strings oder Drucken versehen, möchten wir ihn auch gar nicht verstecken.

Dazu gibt es Leggings mit starkem Elastan-Anteil, die uns auch in die Yoga-Stunde begleiten. Damit es trotz schweißtreibenden Workout-Stunden trotzdem trocken bleibt, sind Funktionsmaterialien mit High-Tec Ambitionen im Einsatz. Nike hat beispielsweise im "Elastika"-Tanktop ein Dri-FIT Stretch-Jersey verarbeitet, das die Feuchtigkeit schnell von der Haut ableitet und so während des Trainings angenehm trocken aufliegt.

Auch luftige Mesh-Einsätze, wie in den Tops von "The Upside", garantieren Komfort. Diesen erzielt man übrigens auch bei der Wahl des richtigen Handtuchs. Dicke Frottierknäuel waren gestern. Heute nehmen dünne Mikrofaser-Handtücher nicht nur extra viel Feuchtigkeit auf, sondern lassen sich auch besonders gut in der Sporttasche verstauen. Wer sie einmal ausprobiert hat, möchte nicht mehr darauf verzichten!