Österreichische Designer im Hochzeitsfieber

18. April 2018 12:07; Akt: 19.04.2018 17:55 Print

Austro-Brautmode: Heirate lieber ungewöhnlich!

Diese österreichischen Designer machen Hochzeitsträume wahr! Maßgeschneidertes für alle, die aus der Masse hervorstechen möchten, werden in ihren Ateliers gefertigt.

Bildstrecke im Grossformat »
Niely Hoetsch ist für ihre außergewöhnlichen Braut-Headpieces bekannt. Wer seinem Braut-Look den letzten Schiff verleihen möchte, kann sich bei der Designerin in ihrem Atelier ein individuelles Stück fertigen lassen. (Foto: Maria Tsakiri) Niely Hoetsch ist für ihre außergewöhnlichen Braut-Headpieces bekannt. Wer seinem Braut-Look den letzten Schiff verleihen möchte, kann sich bei der Designerin in ihrem Atelier ein individuelles Stück fertigen lassen. (Foto: Maria Tsakiri) Niely Hoetsch ist für ihre außergewöhnlichen Braut-Headpieces bekannt. Wer seinem Braut-Look den letzten Schiff verleihen möchte, kann sich bei der Designerin in ihrem Atelier ein individuelles Stück fertigen lassen. (Foto: Maria Tsakiri) Niely Hoetsch ist für ihre außergewöhnlichen Braut-Headpieces bekannt. Wer seinem Braut-Look den letzten Schiff verleihen möchte, kann sich bei der Designerin in ihrem Atelier ein individuelles Stück fertigen lassen. (Foto: Maria Tsakiri) Eva Poleschinski ist mit ihren maßgeschneiderten Brautkleidern seit Jahren erfolgreich. Sowohl für konventionelle als auch unkonventionelle Bräute hat die Wiener Designerin immer das richtige! (Foto: Oliver Rathschüler) Eva Poleschinski ist mit ihren maßgeschneiderten Brautkleidern seit Jahren erfolgreich. Sowohl für konventionelle als auch unkonventionelle Bräute hat die Wiener Designerin immer das richtige! (Foto: Oliver Rathschüler) Eva Poleschinski ist mit ihren maßgeschneiderten Brautkleidern seit Jahren erfolgreich. Sowohl für konventionelle als auch unkonventionelle Bräute hat die Wiener Designerin immer das richtige! (Foto: Oliver Rathschüler) Eva Poleschinski ist mit ihren maßgeschneiderten Brautkleidern seit Jahren erfolgreich. Sowohl für konventionelle als auch unkonventionelle Bräute hat die Wiener Designerin immer das richtige! (Foto: Oliver Rathschüler) Eva Poleschinski ist mit ihren maßgeschneiderten Brautkleidern seit Jahren erfolgreich. Sowohl für konventionelle als auch unkonventionelle Bräute hat die Wiener Designerin immer das richtige! (Foto: Oliver Rathschüler) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) ?Es gibt keine schönere Stadt als Wien um zu heiraten,? so Marcos Valenzuela, ?meine Vienna City Bride ist eine selbstbewusste, moderne Glamazon, eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte an dem Tag, an dem sie heiratet. (Foto: Vrinda Jelinek) In der aktuellen BERLIN MON AMOUR Kollektion von CALLISTI findet man auch dieses rockige Bratukleid. Warum immer bodenlang? Für die Party-Braut gibt es in der aktuellen Kollektion von CALLISTI auch dieses exemplar. We love!

Kicken Sie sich durch die außergewöhnlichen Braut-Looks der Austro-Designer!

Fehler gesehen?

Traditionell und klassisch oder doch lieber außergewöhnlich? Für alle, die letzteres möchten, bieten österreichische Designer genau das richtige.

Umfrage
Wie würden Sie heute heiraten?
50 %
0 %
0 %
50 %
0 %
Insgesamt 6 Teilnehmer

TIBERIUS

Für Tiberius-Designer Marcos Valenzuela ist die Vienna City Bride "eine Kosmopolitin und High Fashion Rebellin, die 100 % Spaß haben möchte." Und das nicht nur an ihrem Hochzeitstag.
Ein Hosenanzug, ein ausgefallener Hut (die Hüte der Kollektion entstanden in Zusammenarbeit mit Alwa Petroni) - mehr braucht es für die "Braut von heute" nicht.

Natürlich darf dabei Romantik und Leidenschaft nicht zu kurz kommen. Marcos Valenzuela spielt hier mit seiner Liebe zu Details, der unbeschreiblichen Faszination von hochwertigen Materialien, der engen Zwiesprache mit "seiner" Braut und der gemeinsamen Inspiration die diesen Tag ausmachen soll.


EVA POLESCHINSKI

Mit ihren Couture-Kollektionen ist Eva Poleschinski bereits seit Jahren unterwegs, bringt ihr eigene Ready-to-wear Linie heraus und designt traumhafte Abendroben, die beispielsweise von Zoe Straub ("Loin d'ici") bei ihrem Song-Contest Auftritt 2016 in Stockholm getragen wurde.

Seit einigen Saisonen kann man auch ihre maßgeschneiderte Hochzeits-Couture, die in ihrem Wiener Atelier entsteht.

"Mein Trend für diese Brautsaison sind fließende Kleider in hellen Farben, die bei jedem Schritt der Braut mitschwingen und sich dabei an den Körper anschmiegen. Aufwendige Details und figurbetonte Schnitte rücken die Trägerin ins rechte Licht und lassen sie strahlen – dabei dürfen in dieser Saison die zarten Materialien ruhig auch die Arme bedecken."

NIELY HOETSCH

Hüte und Headpieces sind nicht nur wegen royalen Hochzeiten wieder groß im Kommen. Designerinnen wie Niely Hoetsch bieten ihren modebegeisterten Kundinnen individuelle Unikate. Die
Kunstwerke für den Kopf entstehen aufwändig in Hoetschs Atelier in Wien. Für alle Bräute, die auf der Suche nach perfekter Handwerkskunst sind, ist Niely Hoetsch die erste Adresse: "Es setzt die Braut subtil in Szene. Dem 'Royal Glamour' steht nichts im Wege."


Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(mia )

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.