Tipps & Tricks

15. Mai 2018 11:57; Akt: 16.05.2018 10:06 Print

Die besten Frisuren bei strömendem Regen

von Christine Scharfetter - Sie haben Ihre Haare heute Morgen perfekt gestylt und schon der Weg zur Arbeit hat alles zu Nichte gemacht? Wir verraten, wie das nicht passiert.

Bildstrecke im Grossformat »

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Frisur sitzt, zumindest bis man das Haus verlassen hat. Denn die Witterungsverhältnisse vor der Tür können unseren sorgfältig gestylten Haaren ganz schön zusetzen. Oft reichen schon ein paar Regentropfen und die Trendfrisur ist im Eimer - von strömenden Regen mal ganz abgesehen. Da aber keine Frisur auch keine Lösung ist, haben wir 5 Tipps für Sie, wie Sie top gestylt durch das verspätete April-Wetter kommen:

1. Alles locker

Haare offen oder als lockeren Zopf tragen. Die perfekte Allwetter-Frisur: ein tiefsitzender Dutt.

Alternativ kann der Ponytail in diesem Sommer auch à la Chanel mit einem Saugrohr geschützt werden:

2. Der gute alte Haarspray

Die Frisur sitzt bei Regen tatsächlich noch immer mit ein wenig Haarspray am besten. Denn: Wird ungestyltes Haar nass, sieht es, klar, nass aus. Kommt Haar, das mit Gel, Mousse etc. behandelt wurde, in den Regen, sieht es fettig aus. Deshalb Finger weg von Stylingprodukten.

3. Regenhaube reloaded

Ob bei Chanel oder Christopher Kane, die klassische Regenhaube ist wieder en vogue. Der Vorteil: Sie ist federleicht und beschwert das Haar nicht unnötig.

4. Regenschirm nicht vergessen!

Der gute alte Klassiker ist nicht nur nach wie vor gefragt, sondern immer noch die einfachste Variante im Kampf gegen den Regen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ahmed Sulimani am 15.05.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Orthographie

    Mir ist bewusst, dass es der großteils blauen Leserschaft hier nicht auffällt, aber das stumme "h" in "ströhmendem" ist falsch.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Ahmed Sulimani am 15.05.2018 12:58 Report Diesen Beitrag melden

    Orthographie

    Mir ist bewusst, dass es der großteils blauen Leserschaft hier nicht auffällt, aber das stumme "h" in "ströhmendem" ist falsch.