Vom Papst bis zum Engel

08. Mai 2018 06:24; Akt: 08.05.2018 08:06 Print

Ganz schön heilig: Die Looks der MET Gala 2018

von Christine Scharfetter - Für die Metropolitan Museum of Art Costume Institute Gala legten sich die Stars mächtig ins Zeug und verwandelten die Veranstaltung fast in ein Faschingsfest.

Bildstrecke im Grossformat »
Rihanna hat sich wohl kurzfristig selbst zur ersten weiblichen Päpstin ernannt. Die Sängerin erschien in einer Maison Margiela Kreation von John Galliano, inklusive päpstlicher Mitra und passender Halskette. Ein Outfit, das eine auffallende Ähnlichkeit mit einem Dior-Look hat, den Galliano im Herbst 2000 entworfen hatte und Bestandteil der "Heavenly Bodies"-Ausstellung ist. Sarah Jessica Parker legte in Dolce & Gabbana Alta Moda einen fulminanten Aufritt hin. Am Kopf: ein kleiner Altar. Sängerin Katy Perry kam als Engel in Versace. Vermutlich werden bald die Engel von "Victoria's Secret" bei ihr anklopfen, die ihre Flügel zurück haben wollen. Ariana Grande trug mit einem ausladenden Kleid von Vera Wang Michelangelos "Das Jüngste Gericht" auf dem Körper. Nahezu königlich mit einem Heiligenschein erschien Blake Lively in einem bestickten burgunderfarbenen Kleid von Atelier Versace. Detail am Rande: Bei den Beinen sah man bis zu den Hüften durch den Stoff hindurch. Vor allem das Outfit von Rapperin Cardi B war im Vorfeld mit Spannung erwartet worden: Ihr hatte Jeremy Scott extra ein Perlenkleid und den dazu passenden Kopfschmuck entworfen. Kim Kardashian West hatte sich erneut für einen Vintage-Look entschieden: Sie trug ein Kettenkleid des verstorbenen Designers Gianni Versace mit Kreuzverzierungen. Im vergangenen Jahr trug die Frau von Kanye West, der heuer zu Hause bleiben musste, eine alte Kreation von Vivienne Westwood. Madonna wurde von Jean Paul Gaultier zur Gothic Queen gekrönt. Cara Delevingne trug ein schwarzes Netzkleid, das nur wenig verbarg. Noch interessanter wurde es auf dem Kopf des Models: Ihr pinkfarbenes Haar krönte sie mit Kristallen und den gelben Lidschatten versteckte sie hinter einem Schleier aus Sternen. Sängerin Rita Ora legte ihre fulminanten Auftritt mit schwarzer Krone in Prada hin. Jennifer Lopez posierte in einem gefiederten und verzierten Balmain-Kleid mit einem großen Kreuz in der Mitte, das an Buntglas erinnerte. Rapperin Nicki Minaj kombinierte zu ihrem roten Oscar de la Renta Kleid mit Umhang einen Kopfschmuck aus Jet-Kristallen und einem kleinen roten Kreuz. Model Ashley Graham legte in einem kupferfarbenen Paillettenkleid mit hohem Beinschlitz und langer Schleppe von Prabal Gurung einen dramatischen Auftritt hin. Model Bella Hadid Model Kendall Jenner kam im weißen Einteiler. Schlicht, aber wunderschön. Gigi Hadid wirkt in einem perlenbesetzten Kleid, das an einen Schmetterlingsflügel erinnerte, geradezu mystisch. Priyanka Chopra trug eine dunkelrote Samtrobe mit vergoldetem Kopfschmuck von Ralph Lauren Collection. Schöner hätte man die byzantinischen Ära gar nicht wieder aufleben lassen können. Gucci-Designer Alessandro Michele (l.) hatte Lana Del Rey in ein Kleid mit aufgesticktem Herz, das von einem Messer durchbohrt wird gesteckt. Dazu kombinierte die Sängerin einen Heiligenschein mit Flügeln. Schauspieler Jared Leto machte der Modeschöpfer hingegen in einem Priestergewand und mit Kopfschmuck zu Jesus. George Clooney und Amal Clooney "Game of Thrones"-Star Emilia Clarke sah in einem einem schwarzes Spitzenkleid von Dolce & Gabbana mit aufwendiger Goldstickerei und Cherub-Motiven umwerfenden aus. Ihre hellblonden Haare hielt die Schauspielerin mit einer Krone in Zaum. Anne Hathaway zeigte sich ganz unschuldig in Valentino-Rot aus der Hand von Pierpaolo Piccioli. Kate Bosworth Model Kate Upton Uma Thurman Jasmine Sanders Olivia Munn Cynthia Erivo Lili Reinhart Bee Shaffer und Anna Wintour Amanda Seyfried Donatella Versace Dakota Fanning Hailee Steinfeld Model Doutzen Kroes kam im Ombré-Look des Labels Sies Marjan. Mindy Kaling Hailey Baldwin Ruby Rose Miley Cyrus Kerry Washington strahlte in Gold von Ralph Lauren. Warum auch nicht? Schließlich schmückt sich die katholische Kirche selbst gerne mit so viel Gold wie nur möglich. Selena Gomez kam braungebrannt und in Volant von Coach-Creative-Director Stuart Vevers. Bradley Cooper mit Irina Shayk in Versace Rooney Mara Zoe Kravitz Amber Heard Model Lily Aldridge Scarlett Johansson Michelle Williams Solange Knowles zeigte sich in Iris van Herpen einmal mehr von ihrer experimentierfreudigen Seite. Rosie Huntington-Whiteley Lena Waithe Rande Gerber und Cindy Crawford Ashley Olsen und Mary-Kate Olsen in Eigenkreationen. Salma Hayek in custom Altuzarra Janelle Monae erschien mit und in Marc Jacobs. Travis Scott und Kylie Jenner Model Gisele Bundchen Michelle Williams Model Winnie Harlow Model Karli Kloss Naomi Watts in Michael Kors Und sah sah es vor dem Metropolitan Museum of Art in New York aus.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Himmlische Körper, definitiv! Mode, ganz eindeutig auch. Die katholische Vorstellung, ja, war zu sehen. Vielleicht sogar ein bisschen zu viel, denn die Metropolitan Museum of Art Costume Institute Gala in New York wurde fast zum Faschingsfest. Vom Papst bis zum Erzengel war alles vertreten. Gar nicht erst zu sprechen von den vielen Heiligenscheinen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Rudl am 08.05.2018 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Katholisch...

    ...ist wohl nur dann interessant, wenn man spotten kann. Warum geht sie nicht als Mohammed?

  • Jasmin am 09.05.2018 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Männer?

    Wo sind die Männer? Einige haben auch das Thema top umgesetzt?! z.B. Jared Leto, Darren Criss, Chadwick Boseman, Nick Jonas, etc..

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Jasmin am 09.05.2018 12:52 Report Diesen Beitrag melden

    Wo sind die Männer?

    Wo sind die Männer? Einige haben auch das Thema top umgesetzt?! z.B. Jared Leto, Darren Criss, Chadwick Boseman, Nick Jonas, etc..

  • Rudl am 08.05.2018 22:51 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Katholisch...

    ...ist wohl nur dann interessant, wenn man spotten kann. Warum geht sie nicht als Mohammed?