Emma Stone

09. Mai 2017 09:00; Akt: 09.05.2017 09:55 Print

Olaplex macht's möglich: Blond ohne Haarschäden

Die Haarfarbe wechseln, wie andere ihre Unterhosen? Das ist schon lange kein alleiniges Privileg der Stars mehr. Carola Claudia Staudinger verrät, wie's geht.

- what an actual cute muffin :')💓✨ #emmastone#emilyratajkowski

Ein Beitrag geteilt von ℰmma Stone updates! (@emmjeanstone) am

Zum Thema
Fehler gesehen?

Was für eine Überraschung! Emma Stone zeigt sich jetzt bei der Audi Polo Challenge in London mit einem ganz neuen Look: Die Schauspielerin stach nicht mit ihren gewohnt strahlend roten Mähne aus der Menge hervor, sondern verzauberte als Blondine.

Ein Glück, dass bei dem Übergang von Rot auf Blond die Haare nicht Grünstichig wurden. Aber das liegt vermutlich daran, dass die Oscar-Preisträgerin den Wandel Schritt für Schritt vorgenommen hat. Und wie bei dem vielen Färben die Haare keinen Schaden nehmen, das verrät Hairstylistin Carola Claudia Staudinger, die ihren Salon im ersten Bezirk von Wien betreibt:

Die Expertin bietet dort das Färben mit dem US-Wundermittel Olaplex an. Eine 3-Phasen-Behandlung, die selbst stark blondiertes Haar repariert und bis in die Tiefe pflegt.

"Der Wirkstoff schließt gebrochenen Schwefelbrücken, die durch Haarewaschen, Hitzestylings, vorhergegangener Colorationen oder einfach im Alltag gelöst wurden, wieder. Das Haar wird dadurch dauerhaft gestärkt", erklärt die Expertin.

Und so wird Olaplex angewendet:

Die Behandlung erfolgt in drei Schritten: Der "Bond Multiplier No. 1" wird zur Haarfarbe hinzugegeben, "Bond Perfector No. 2" kommt nach dem Auswaschen der Haarfarbe für ca. zehn Minuten ins feuchte Haar. Anschließend wird dieser ausgewaschen und das Haar shampooniert und mit Conditioner gepflegt. Der "Hair Perfector No. 3" wurde für die anschließende Nachbehandlung Zuhause entwickelt. Einmal pro Woche sollen die Haare zuerst angefeuchtet und dann eine haselnussgroße Menge für zehn Minuten aufgetragen werden. Anschließend wird das Mittel ausgewaschen und die Haare wie gewohnt gepflegt.

Natürlich kann das Wundermittel Olaplex auch bei jeder anderen Haarfarbe und vor allem auch bei jedem Haartyp angewendet werden, betont Carola Claudia Staudinger.

Damit steht der nächsten Typveränderung jetzt wirklich nichts mehr im Weg!

(kiky)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.
>