Spindeldürr im Ballkleid

15. Februar 2012 11:28; Akt: 17.02.2012 09:53 Print

Sorge um Katzis Opernball-Auftritt

Am Dienstag schaffte es Richard Lugners Freundin Anastasia Sokol zur Anprobe ihres Opernball-Kleides. "Heute.at" sprach mit einem Arzt über ihre körperliche Verfassung: "Das ist Wahnsinn", so der Mediziner.

 (Bild: Tuma)

(Bild: Tuma)

Fehler gesehen?

Katzi ist nur noch Haut und Knochen! "Heute.at" sprach mit einem Arzt über ihre körperliche Verfassung: "Das ist Wahnsinn", so der Mediziner.

Abgemagert bis auf die Knochen präsentierte sich "Katzi" in ihrem Ballkleid - eine wunderschöne, weiß-rosane Robe mit lachsfarbener Schärpe und Brusteinsatz in der gleichen Farbe. Dazu trug sie Ellbogen lange Handschuhe. Immer wieder musste sie auf die Damentoilette rennen - das Kleid passte nicht. Eine starke Verkühlung machte Katzi zusätzlich zu schaffen.

Anlass zur Sorge sollte Ansastasias Statur geben: "Diese Arme gleichen denen eines 10-jährigen Kindes", so ein Mediziner im Gespräch mit Heute.at. Katzi sollte schleunigst in medizinische Behandlung gehen, so der Experte weiter: "Ein Event wie der Opernball, bei dem die Anstrengung durch das Gedrängel und die mediale Aufmerkamkeit besonders groß ist, sollte eine junge Frau mit so wenig Gewicht meiden".

Katzis geringes Gewicht gibt schon seit längerer Zeit Anlass zur Sorge. Lugner hatte in der Vergangenheit schon mehrmals über die Essprobleme von seiner Freundin berichtet.