Modeschau in Berlin

06. Juli 2012 01:01; Akt: 03.01.2013 15:38 Print

Unterirdisches beim "Underground Catwalk"

Intimschmuck, Fetischmode, Lack, Leder - und das Ganze rund um Model Micaela "Ich bin am liebsten nackt" Schäfer garniert!

Fehler gesehen?

Intimschmuck, Fetischmode, Lack, Leder - und das Ganze rund um Model Micaela "Ich bin am liebsten nackt" Schäfer garniert!

Abgefahrener als beim "Underground Catwalk" Mittwochnacht in Berlin kann Fashion nicht sein - und das in jeder Hinsicht. Präsentiert wurden die schrillen Teile in einem fahrenden U-Bahn-Zug, 34 Models bespaßten 400 Passagiere zusätzlich mit akrobatischen Einlagen.

Am Schluss wurde dann auch noch der große Heinrich Heine malträtiert. Aber wer jetzt meint, ein Blick gen Südwest würde entschärfen, der irrt. In Paris verkauften Jean-Paul Gaultier, Martin Margiela und Co. freigelegte Brustwarzen, Hokuspokus- Hüte, Haarnetze und Masken als Haute Couture. Die Schauen gingen am Donnerstag zu Ende.

Maria Dorner

>