Klage

28. Dezember 2016 18:24; Akt: 19.01.2017 03:42 Print

Verwendet Versace rassistische "Codes" für Kunden?

Designerhaus Versace hat ein unruhiges Weihnachten hinter sich. Store-Verkäufer sollen Codes für Kunden mit dunkler Hautfarbe verwendet haben.

 (Bild: imago stock&people)

(Bild: imago stock&people)

Fehler gesehen?

Wie "CNN" berichtet, klagt ein ehemaliger Store-Mitarbeiter auf unbezahlten Lohn. Ein pikantes Detail in den Gerichtsunterlagen fördern aber noch anderes zu Tage: Die Belegschaft soll dazu angehalten werden rassistische Codes zu verwenden. 


Laut dem ehemaligen Versace-Mitarbeiter Sam Sampiro wird bei Einschulungen dem Personal beigebracht den Code "D410" zu verwenden, wenn ein Kunde mit dunkler Hautfarbe das Geschäft betritt. "D410" ist die Farbbezeichnung von Schwarz, die innerhalb des Modekonzerns verwendet wird. 

Als Sampiro die Vorgehensweise in Frage stellte und auf seine afro-amerikanische Herkunft verwies, wurde er benachteiligend behandelt, wie die eingereichten Klage behauptet. 

In einer Stellungnahme streitet Versace die Praktiken ab und möchte bis auf weiteres die Anschuldigungen nicht kommentieren. Im März 2017 wird darüber in einem kalifornischen Gericht verhandelt. 

>