À la Herzogin Meghan

06. Juli 2018 09:18; Akt: 06.07.2018 10:09 Print

Bowl Power: Köstliches aus einem einzigen Topf

von Christine Scharfetter - Schon Prinz Harry und Herzogin Meghan schworen bei ihrer Hochzeit auf einfach Bowl-Gerichte. Ein Trend, der auch das Küchen-Chaos in Grenzen hält.

Chili-Eintopf aus Patricia Schatzlmayrs

Chili-Eintopf aus Patricia Schatzlmayrs "Bowl Power - Schüssel und fertig". (Bild: Hersteller)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Nach einem schönen Abend mit Freunden oder Familie, leckerem Essen und unterhaltsamen Tischgesprächen stellt sich leider früher oder später immer die Frage, wer denn nun das hinterlassene Küchen-Chaos beseitigt. Dabei lassen sich mit einfachen Tipps köstliche Gerichte aus einem einzigen Topf zaubern, die Familie und Freunde begeistern. Das bewiesen auch schon Prinz Harry und Herzogin Meghan, die am 19. Mai 2018 ihren Hochzeitsgästen statt einem großen Dinner, einfach Köstliches aus Bowls servieren ließen. Ein Trend, über den sich garantiert auch das Küchenpersonal freute und der sich perfekt in jeden Alltag einbauen lässt.

„Viele greifen zu Fast Food weil sie denken, gesundes und herzhaftes Essen selbst zuzubereiten sei viel zu aufwändig,“ so Patricia Schatzlmayr, Ernährungscoach. „Dabei bietet vor allem die trendige Bowl-Küche unzählige gesunde Rezepte für jede Geschmacksrichtung, die ruck-zuck zubereitet sind und kein Küchen-Chaos verursachen.“

Das Essen aus Schüsseln, eben dieser Bowl-Trend, bietet zahlreiche Möglichkeiten, abwechslungsreiche Zutaten gemeinsam in einem Topf oder einer Pfanne zu einem herrlichen Essen zu kombinieren. „Auch der Abwasch reduziert sich dadurch natürlich auf ein Minimum,“ schmunzelt Schatzlmayr. „Ein extrem praktischer Nebeneffekt der Bowl-Küche!“

Umfrage
Würden Sie Ihren Gästen Bowls servieren?
20 %
80 %
0 %
0 %
0 %
0 %
Insgesamt 5 Teilnehmer

Buch-Tipp

In ihrem Buch "Bowl Power. Schüssel und fertig" zeigt Schatzlmayr eine unglaubliche Vielzahl an wohlschmeckenden und schnellen Rezepten für die ganze Familie, für die nur wenige Küchenutensilien notwendig sind - und das ein oder andere Gericht ist vielleicht sogar schon unbewusst bekannt.

Dazu zählen Suppen, Eintöpfe, Salate, aber auch Frühstücksbowls und Süßes aus der Schüssel. Ein Rezept dürfen wir Ihnen als Vorgeschmack schon jetzt vorstellen:

Chili- Eintopf

Für 3–4 Portionen
40 Minuten

Zutaten:
1 Dose oder
1 Glas Kidneybohnen
1 Glas Bio-Mais
100 g Champignons
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Je 1 grüne, rote und
gelbe Paprikaschote
1 Süßkartoffel
1 TL Paprikapulver edelsüß
1 TL Kokosöl
500 g passierte Tomaten
½ TL Zimt
1 EL Suppenwürze
1 Msp Chilipulver

Für das Topping:
1 Bund frischer Koriander
1 Avocado
½ Becher (125 g) Sauerrahm
50 g Cheddar-Käse

Zubereitung:
Kidneybohnen und Mais abgießen, mit reichlich Wasser spülen und zur Seite stellen. Champignons klein schneiden und ebenfalls beiseitestellen. Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Süßkartoffel
und Paprika würfelig schneiden.

In einem Topf Kokosöl erhitzen. Zwiebel und Knoblauch darin andünsten, dann Süßkartoffel, Paprika und passierte Tomaten dazugeben und alles verrühren. Danach die Gewürze unterrühren und alles zusammen bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis die Süßkartoffelstücke weich sind.

Mais, Kidneybohnen und Champignons hinzufügen und nochmals für ca. 5 Minuten bei kleiner Flamme ziehen lassen.

Inzwischen Koriander waschen, trocken schütteln und und fein hacken. Avocado halbieren, von der Haut befreien, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch in Streifen schneiden. Den Cheddar reiben.

Das fertige Chili in Schüsseln anrichten und mit Koriander, Avocado, Sauerrahm und Cheddar servieren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.