Rolled ice cream

04. Juni 2018 14:26; Akt: 04.06.2018 14:36 Print

Das ist der Eis-Trend des Jahres 2018

von Christine Scharfetter - Für diesen Sommer gibt es aktuell noch keinen Trend für die wohl süßest Erfrischung. Dafür erfreuen sich Spezialitäten aus 2017 noch immer großer Beliebtheit.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Es gibt Trends, die sind gekommen, um zu bleiben. Das gilt auch für das eine oder andere Eis. Dabei ist jetzt aber nicht etwa von Erdbeereis, Zitroneneis oder Gin-Eis die Rede, sondern wesentlichen verrückteren Einfällen, die mit der Geschmacksrichtung gar nicht so viel zu tun haben.

Ganz vorne mit dabei: Rolled Ice Cream

Während das gefrorene Dessert für uns ganz neu ist, ist es seit über 10 Jahren nicht mehr von den Straßen Thailands, den Philippinen, Kambodscha und Malaysia wegzudenken. Dabei wird die Eiscreme auf einem (eis)kalten Stein ausgerollt und geformt, als Topping gibt's Bärchen, Früchte, Marshmallows und was sonst noch alles gewünscht ist. In Wien kann dieser Trend seit rund einem Jahr bei "Fresh & Berry Waffles & Frozen Yogurt" auf der Mariahilfer Straße 101 probiert werden. Wie es zu Hause nachgemacht werden kann, sehen Sie im Video.

Verkohltes Eis

Auch die Eiscreme mit Aktivkohle bleibt! Hergestellt wird die sogenannte Aktivkohle aus verbrannter und gemahlener Kokosnussschale - auch bekannt als Coconut Ash. Geschmacklich nicht wahrnehmbar soll das Eis so gesund sein und den Körper sogar entgiften.

Puffle-Cones

Und dann wäre da noch die Eiscreme mit der Waffel! Dabei handelt es sich um eine ganz klassische Eier-Waffel, die zu einem Stanitzel geformt und mit Eis gefüllt wird. So kann man beispielsweise beim Eissalon Sweet Hell (mehrfach in Österreich vertreten) gleich zwei Desserts auf einmal genießen. Toll!

👭🍦🍭🍧

Ein Beitrag geteilt von LORIN NUKIĆ🦄 (@lorainne7) am



Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.