Kleine Pommes frites

01. August 2018 11:51; Akt: 01.08.2018 11:52 Print

Hitze könnte zum Problem für McDonald's werden

McDonald's verspricht Kunden lange Pommes frites. Sollte das heiße Wetter anhalten, könnten die Kartoffeln dafür zu klein sein. McDonald's berät mit Lieferanten.

McDonald's (Bild: iStock (Symbolbild))

McDonald's (Bild: iStock (Symbolbild))

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Knusprig, lang, gut", so beschreibt McDonald's Schweiz seine Pommes frites. Das Unternehmen verwendet einheimische Kartoffelsorten, die besonders groß werden, sodass auch die Fritten eine entsprechende Länge erreichen. Das könnte jetzt allerdings schwierig werden: Wegen der Hitze ist es möglich, dass die Schweizer Industriekartoffeln gar nicht groß genug werden.

Umfrage
Wie oft essen Sie bei McDonald's & Co.?
5 %
15 %
49 %
14 %
17 %
Insgesamt 2837 Teilnehmer

Eine Sprecherin von McDonald's Schweiz bestätigt, dass die Länge der Fritten eines der Qualitätskriterien für die Kette sei. Die Gäste würden lange Pommes frites schätzen. Zudem haben sie sicher auch den praktischen Vorteil, dass sie nicht so schnell aus dem Behälter fallen. Wären sie kürzer, müsste man sie eher stapeln.

Lösung parat

Die Sprecherin sagt zu 20 Minuten, McDonald's stehe diesbezüglich im Austausch mit dem Schweizer Lieferanten. McDonald's Schweiz verfüge zusammen mit dem Neuenburger Partnerlieferanten Frigemo seit Jahren über Pläne für verschiedene Wetterphänomene.

Entsprechend würde man eine Lösung finden, die aus qualitativer und operativer Sicht am meisten Sinn ergebe. Ob das heißt, dass die Fritten einfach etwas kleiner würden oder ob die Kette in so einem Fall Kartoffeln importiert, wollte die Sprecherin nicht sagen.

Ernte hat noch nicht begonnen

Immerhin dürfte es noch eine Weile dauern, bis McDonald's sich allenfalls dem Problem stellen muss: Die Ernte 2018 werde erst noch beginnen, sagt die Sprecherin. "Im Moment erfüllen die Kartoffeln unsere Anforderungen."

Da die Ernte noch ausstehe, sei auch noch gar nicht klar, ob die Industriekartoffeln dieses Jahr zu klein für die Ansprüche von McDonald's würden. Über die Größe der Ernte werde die Branche im September informieren, sagt die Sprecherin zu 20 Minuten.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • No-Mac am 01.08.2018 13:41 Report Diesen Beitrag melden

    Formsache

    Ich bin sicher, dass die ohnehin schon dünnen, geshcmacklosen, trockenen und viel zu kurzen Pommes in absehbarer Zeit ebenfalls aus einer Pampe gemacht werden, wie die Nuggets. Kartoffel in den Mixer, den gelben Brei in die genormte Formschale und ab in die Friteuse. Das Essen der Zukunft schaut nur noch so aus, wie.

  • Noxx am 01.08.2018 17:50 Report Diesen Beitrag melden

    Ich mach ma meine pommes

    Selber ... seit der eu verordnung kannst des helle klumpert sowieso nirgens mehr essen ... ich wills knusprig so wie ich das will und neg vorgeschrieben ... dann schmiertsas euch halt in die haare und so wirds mit allem sein ... diese bevormundungen widern mich so an

  • Gast am 01.08.2018 13:45 Report Diesen Beitrag melden

    Mci hat eher kleine...

    Also die Pommes bei Mci sind sowieso zu klein, da kenne ich viel Größere und das für ~1/kg.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Gabi am 02.08.2018 07:48 Report Diesen Beitrag melden

    Pommes

    Wir werden noch andere Probleme bekommen wenn es jedes Jahr mit der Dürre so weiter geht als zu kurze Pommes. Solche Sorgen sind für mich nicht Nachvollziehbar. Dann gibt es halt kürzere na und. Kartoffel bleibt Kartoffel ob klein oder groß.

  • Peter am 02.08.2018 07:11 Report Diesen Beitrag melden

    Kein Problem

    Wow, was für ein riesen Problem. Seltsamerweise waren die Hitzewellen der Jahre davor, die mitunter länger und heißer waren für die Kartoffeln kein Problem. Ich denke mal, daß es kein wirkliches Problem ist, sondern ein künstlich erschaffenes, um den Preis zu treiben.

  • Franzilein am 02.08.2018 05:06 Report Diesen Beitrag melden

    Ami Frass

    Mir drehts schon den Magen um, wenn ich eine dieser Stinkbuden von weiten sehr. Schön zu sehen, wie man Kinder zu einer Esskultur erzieht, das einem das Grausen kommt. Das sind dann die zukünftigen UBahn Mampfer.

  • Walter am 02.08.2018 03:51 Report Diesen Beitrag melden

    Das Image leidet zusehends

    Das Problem in Zeiten wie diesen wird meiner Meinung nach eher das Müllthema der Firma werden. Es gibt kein Besteck keine Trinkgläser oder Keramikteller nur extrem viel Plastik plastikbeschichtetes Papier usw und das mag die EU nicht...die Imagewerte sinken u. man ist nicht mehr in

  • Billy Jean King am 02.08.2018 01:13 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    regionale Kartoffelbauern

    Was interessieren mich Pommes in der Schweiz? In Österreich kommen die Kartoffel für die Pommes aus der Türkei. Also keine Spur von regional - nur ein Werbegag!