Rezept

04. Dezember 2017 10:00; Akt: 04.12.2017 10:13 Print

Spekulatius einfach selbst backen

Kekse gehören zu Weihnachten, wie der Christbaum und die Geschenke. Besonders beliebt: Spekulatius aus Zimt, Nelken und Kardamom.

Spekulatius erinnert mit ihrer Gewürzmischung ganz besonders an die Weihnachtszeit. (Bild: iStock)

Spekulatius erinnert mit ihrer Gewürzmischung ganz besonders an die Weihnachtszeit. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Spekulatius ist dank seiner besonderen Aromenkombination aus Zimt, Nelken und Kardamom aus der Adventszeit einfach nicht wegzudenken. Dennoch kaufen viele Menschen sie lieber, bevor sie die Gewürzkekse backen, dabei ist es gar nicht so schwer.

Umfrage
Backen Sie heuer Weihnachtskekse?
86 %
0 %
14 %
Insgesamt 7 Teilnehmer

Spekulatius kommen eigentlich aus Belgien und den Niederlanden, werden aus einem klassischen Mürbeteig hergestellt und mit einer besonderen Gewürzmischung und Mandeln verfeinert.

Zutaten:
150 g Butter
125 g brauner Zucker
1 Ei
1 TL gemahlener Zimt
1 Prise gemahlene Gewürznelken
1 Prise gemahlener Kardamom
1 TL abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
60 g gemahlene Mandeln
300 g Mehl
1 TL Backpulver

Zubereitung:

1. Butter, Zucker und Ei mit den Schneebesen des Handrührgerätes mindestens 10 Minuten schaumig schlagen. Gewürze, Zitronenschale und gemahlene Mandeln unterrühren.

2. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren.

3. Teig mit den Händen zu einer Kugel formen, aber nicht zu viel kneten, dann in Folie wickeln und ca. 1 Stunde kalt stellen - oder besser über Nacht bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

4. Teig auf bemehlter Arbeitsfläche ca. 4 mm dünn ausrollen. Teig mit unterschiedlichen Motiven ausstechen. Reste immer wieder verkneten.

5. Kekse auf einem Backblech im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 10-12 Minuten backen.

6. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(kiky)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.