Mutter warnt

25. Mai 2018 11:04; Akt: 25.05.2018 11:11 Print

Baby durch Sonnencreme schwer verbrannt

Auf Facebook teilt eine Mutter aus Kanada schockierende Bilder ihrer kleinen Tochter. Die Kleine erlitt starke Verbrennungen wegen einer Kindersonnencreme.

Wegen Sonnencreme: Baby erleidet schwere Verbrennungen. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Haut von kleinen Babys ist hochsensibel und muss daher entsprechend gegen die Sonne geschützt werden. Zu achten ist dabei auf eine Baby- und Kleinkinder-geeignete Sonnencreme und Sonnenschutz wie einen Hut. Die Kanadierin Rebecca Cannon erlitt allerdings einen schweren Schock, als sie ihr Baby mit Creme vor der Sonne schützen wollte.

Umfrage
Nutzen Sie Sonnencreme?
32 %
12 %
8 %
22 %
26 %
Insgesamt 311 Teilnehmer

Ihre 14 Monate alte Tochter Kyla schmierte die Mutter mit Sonnencreme ein, doch kurz darauf lief das Gesicht des Kindes knallrot an und schwoll auch schnell an. Es bildete sich riesige Blasen, der Kinderarzt stellte Verbrennungen zweiten Grades fest. Die Sonnencreme war von der Marke "Boat Kids Broad", das Kind zeigte auf die Creme eine extrem starke körperliche Reaktion.

Mittlerweile ist Kyla am Weg der Besserung und wird wohl keine bleibenden Schäden davontragen. Ihre Mutter warnt nun auf Facebook mit Fotos von Kyla andere Eltern und macht sie darauf aufmerksam, jedes Kinderschutzprodukt ausgiebig zu testen, auch wenn es für Kinder gemacht wurde.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(rfi)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • zisch09 am 25.05.2018 14:37 Report Diesen Beitrag melden

    Glück gehabt

    Da hat ja das Kind Glück gehabt. Ich wünsche für das Baby alles gute, das es vollständig verheilt.

  • mopsi am 25.05.2018 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    fr

    echt heftig !!! Sowas dürfte nicht passieren !!! Ist halt schwer wenn man nicht weiß ob dad Kind allergisch drauf reagiert.....alles Gute dem Kind

  • Echt jetzt am 25.05.2018 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Aufgewärmt

    Ihr wisst schon das der Artikel fast ein Jahr alt ist und ihr den 2017 schon mal gebracht habt?

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Harry am 27.05.2018 09:27 Report Diesen Beitrag melden

    Tragisch aber kritisch sehen

    Auch wenn es tragisch ist, es kann ein kind auf Stoffe allergisch sein. Man kann ja jetzt auch ned die Bienen abschaffen nur weil Millionen Leute dagegen allergisch sind. Wie viele Kinder haben denn dieses Phänomen schon gehabt? Wenns 1 aus 1 -10 Milonen ist dann seh ich darin kein Drama.

  • Knut Randauch am 25.05.2018 20:25 Report Diesen Beitrag melden

    Auf Kosmetikprodukten steht oft:

    "Klinisch getestet". Aber nie, nach welchem Verfahren, und auch nie, wie das Ergebnis war.

  • mopsi am 25.05.2018 16:27 Report Diesen Beitrag melden

    fr

    echt heftig !!! Sowas dürfte nicht passieren !!! Ist halt schwer wenn man nicht weiß ob dad Kind allergisch drauf reagiert.....alles Gute dem Kind

  • Echt jetzt am 25.05.2018 15:46 Report Diesen Beitrag melden

    Aufgewärmt

    Ihr wisst schon das der Artikel fast ein Jahr alt ist und ihr den 2017 schon mal gebracht habt?

    • Andrea am 25.05.2018 19:54 Report Diesen Beitrag melden

      nicht gelesen

      Wusste ich nicht. Habe den Artikel im Vorjahr nicht gelesen.

    einklappen einklappen
  • Wienerin123 am 25.05.2018 15:24 Report Diesen Beitrag melden

    Sonnencreme

    Von wo sollte man wießen welche sonnencreme für kinder gut ist??