US-Experten

19. Juni 2017 14:44; Akt: 19.06.2017 15:02 Print

Kokos-Öl ist so ungesund wie Schweineschmalz

Schock für bewusste Esser: Das gesunde "Trend-Fett" Kokos-Öl kommt bei US-Forschern gar nicht gut weg.

Symbolbild (Bild: Istock)

Symbolbild (Bild: Istock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Kokos-Öl wird unter Menschen, die sich bewusst ernähren, mittlerweile nicht nur als gesunde Alternative zu anderen Fetten, sondern quasi als Allheilmittel (auch in der Kosmetik) verehrt. Es soll gesund sein, die Haare schön machen oder gar Demenz vorbeugen.

Der Hype um das Trend-Nahrungsmittel hat enorme Ausmaße angenommen, laut einer Umfrage stufen bereits 72 Prozent der Amerikaner Kokos-Öl als "gesundes Nahrungsmittel" ein.

Doch US-Forscher und die American Heart Association (AHA) zerstören nun den Traum vom gesunden Fett. Sie haben eine neue Empfehlung herausgegeben, die Kokos-Öl auf eine Stufe mit Butter und Schweineschmalz stellt.

Cholesterin-Spiegel

Der Grund: Kokos-Öl enthält zu 82 Prozent gesättigte Fettsäuren, die das "böse" Cholesterin (LDL) und damit das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen (Arterienverkalkung) erhöhen können. Kokos-Öl übertrifft damit den Wert von Butter (82 Prozent gesättigte Fettsäuren), Rinderfett (50 Prozent) und Schweineschmalz (39 Prozent) bei weitem.

Auch positive Seiten

Trotz des hohen Gehalts an gesättigten Fettsäuren kann man Kokosöl nicht sofort als gesundheitsschädlich abschreiben. Die komplizierte molekulare Struktur sorgt nämlich auch dafür, dass das "gute" Cholesterin im Blut ansteigt.

Wer Kokos-Öl in Maßen genießt, hat nichts zu befürchten. Ein übermäßiger Genuss, vor allem in Kombination mit einer besonders fleischlastigen Ernährung, wirkt jedoch ziemlich sicher negativ auf den Cholesterinspiegel.

(csc)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Martin am 19.06.2017 18:02 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Oder....

    ....Schweineschmalz ist so gesund wie Kokos-Öl? Oder Kochsprays sind gefährlich weil in Dose? Oder Margarine ist vielleicht leicht aber nicht nahrhaft? Oder Milchprodukte können Krankheiten und Keime übertragen? Oder Lactosefreie Milch ist nur lactosefrei, weil die EU die Grenzwerte bestimmt. Alle wollens a Geschäft machen...i iss wos ma schmeckt....muss jo net zu viel sein...

  • TantePolly am 19.06.2017 16:32 Report Diesen Beitrag melden

    Butter, Schmalz, Kokosöl sind gesund.

    Cholesterin ist der "Krampus" der Pharmaindustrie. Der neue Präsident Sherif Sultan der Internationalen Gesellschaft für Gefäßchirugie warnt vor Statinen. Die American Heart Association (AHA) ist im Sold der Pharmaindustrie. Der plötzliche Herztod wird nach Dauerstress und plötzlichem Zusatzstress durch eine Diät mit zuwenig Fet und zuviel Zucker ausgelöst.

  • Si Vis Pacem am 19.06.2017 18:39 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Hahaha, wenn dieser Tango Corrupti nicht so trauri

    Kommens wieder mit dem Fett-ist-schlecht-Schmäh, der erst zur Explosion an Herz- und Diabeteserkrankungen geführt hat. Hörts auf Kohlenhydrate, v.a. Zucker, Reis und Mehlprodukte, reinzustopfen und esst mehr natürlich vorkommende Fette, tierisch und eingeschränkt pflanzliche, und Eiweiß. Wo ist denn der Unterschied zwischen Cholesterin-light und natürlichen Lebensmitteln: Der Preis und die Folgeschäden, welche natürlich medikamentös behandelt werden müssen, e.g. Statine um gleich die Leber auch zu schädigen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Tomcat76 am 20.06.2017 20:22 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Traue keiner Studie.... 

    welche du nicht selber gefälscht hast. Dann kommt die nächste Studie welche beweist, dass alles ganz anders ist. So wie immer. Fach... mit Uniabschluss bekommen Geld für eine Studie, deren Resultat vom Spender vorgegeben wird.

  • hokus kokus am 19.06.2017 23:18 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    koko

    Welche lobby sitzt da am Forschungsmikroskop, ist der Umsatz von irgendwas wegen irgendwas mal wieder rückläufig und muss der konsum wiedervin die Gegenrichtung umgekrempelt werden? Alles ist so gesund wie ungesund wenn die balance nicht stimmt und der gesunde Mittelweg nicht eingehalten wird.

  • michi am 19.06.2017 22:58 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Prozente rechnen nicht die Stärke

    Fehlerhafte Zusammenfassung der Volksverblödung: 1. Kokos-Öl (82%) ist so ungesund wie Schweineschmalz (39%). 2. Kokos-Öl (82%) ist auf einer Stufe mit Butter und Schweineschmalz (39%). 3. Kokos-Öl (82%) übertrifft die Werte von Butter (82%) Rinderfett und Schweineschmalz bei weitem.

  • Erich aus Hietzing am 19.06.2017 21:38 Report Diesen Beitrag melden

    Nutella

    hat 40% Kokosfett,Mahlzeit.

  • Sternchen am 19.06.2017 20:32 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Kokosöl

    ich liebe den Duft und Geschmack von Kokosöl .Ob gesund oder ungesund ist mir egal , ich verwende es ja nicht jeden Tag

>