Molare-Inzisive-Hypomineralisation

29. Mai 2018 08:19; Akt: 29.05.2018 08:33 Print

Kreidezähne breiten sich immer weiter aus

Raue, fleckige und schmerzempfindliche Zähne: All das können Hinweise auf Kreidezähne sein. Eine neue Volkskrankheit ist auf dem Vormarsch.

Kreidezähne bei Kindern: Das sollten Eltern darüber wissen. (Video: Glomex)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Die Krankheit ist auch als Molare-Inzisive-Hypomineralisation, oder kurz MIH bekannt. Sie breitet sich immer weiter aus, wie Ärzte nun warnen. Diese Art der inneren Zahnverfärbungen war bisher vor allem bei älteren Menschen beobachtbar. Sie kann infolge des Alterungsprozesses oder beim Absterben eines Zahnes durch Karies und Co. passieren.

Umfrage
Wie oft putzen Sie Ihre Zähne?
6 %
56 %
32 %
6 %
Insgesamt 1238 Teilnehmer

Besorgt zeigen sich die Ärzte aber deswegen, weil die Molare-Inzisive-Hypomineralisation bei immer mehr und immer jüngeren Kindern auftritt, teils schon, bevor die Zähne das Zahnfleisch durchbrochen haben. Der Vorfall gehört unbedingt in fachärztliche Behandlung, unter anderem weisen die Betroffenen ein erhöhtes Kariesrisiko auf.

Rätseln über Ursache

Nicht zu verwechseln sind Kreidezähne mit herkömmlichen, verfärbten Zähnen. Kreidezähne sind auffällig rau, schmerzempfindlich gegenüber Hitze und Kälte und bröckeln ab oder können gar ganz abbrechen. Knapp jedes dritte Kind soll mittlerweile daran leiden.

Kreidezähne entstehen, weil die Bildung des Zahnschmelzes gestört ist. Warum, darüber wird bisher gerätselt. Vermutet wird ein Zusammenhang mit Weichmacher aus Kunststoffen, sie mit der Nahrung aufgenommen werden, also Plastik. Kreidezähne sind auch nicht behandelbar, sie begleiten Betroffene ein Leben lang und erfordern erhöhte Zahnhygiene.

Mehr über Zahnverfärbungen, ihre Ursachen und was man dagegen tun kann lesen Sie auf netdoktor.at.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Isabell am 29.05.2018 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Supermarktnahrung zerstört die Zähne

    Da gibt es nichts zu Rätseln, wenn wir uns die Nahrung ansehen ist alles klar. Die Chemie ruiniert die Zähne. Früher hatten die Menschen viel schönere Zähne und auch gesündere Nahrung. Und Ärzte profitireren wiedermal davon, anstatt das sie sich über die Nahrung beschweren.

    einklappen einklappen
  • Cisario am 29.05.2018 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Welt ist nicht die Umwelt

    Bei der Gier der Menschheit ist ihnen die Vergiftung und Zerstörung ihres eigenen Körpers offensichtlich egal. Das sieht man am Adrenalinkick den viele Menschen immer wieder in Kauf nehmen und ihr Leben riskieren. Der eigene Kick im Kopf, der den Geschmack,den Wahnsinn und das Geld oft bringt ist der Menschheit lieber als ihre Gesundheit. Ein Mensch der ehrlich auf seine Gesundheit schaut, der achtet die Natur, alle Lebewesen und sein gesamtes Umfeld. Sprich die Umwelt um seine Welt die nur er hat.

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Cisario am 29.05.2018 14:02 Report Diesen Beitrag melden

    Eigene Welt ist nicht die Umwelt

    Bei der Gier der Menschheit ist ihnen die Vergiftung und Zerstörung ihres eigenen Körpers offensichtlich egal. Das sieht man am Adrenalinkick den viele Menschen immer wieder in Kauf nehmen und ihr Leben riskieren. Der eigene Kick im Kopf, der den Geschmack,den Wahnsinn und das Geld oft bringt ist der Menschheit lieber als ihre Gesundheit. Ein Mensch der ehrlich auf seine Gesundheit schaut, der achtet die Natur, alle Lebewesen und sein gesamtes Umfeld. Sprich die Umwelt um seine Welt die nur er hat.

  • Isabell am 29.05.2018 09:22 Report Diesen Beitrag melden

    Supermarktnahrung zerstört die Zähne

    Da gibt es nichts zu Rätseln, wenn wir uns die Nahrung ansehen ist alles klar. Die Chemie ruiniert die Zähne. Früher hatten die Menschen viel schönere Zähne und auch gesündere Nahrung. Und Ärzte profitireren wiedermal davon, anstatt das sie sich über die Nahrung beschweren.

    • Shit is real am 29.05.2018 09:48 Report Diesen Beitrag melden

      Was sonst...

      Natürlich... warum glaubst, schaffen wir den Krieg und alles andere nicht ab? Es gibt zuviele von uns und irgendwie muss ja unsere "Wirtschaft" laufen... ein anderes System haben wir ja bis jetzt noch nicht gefunden außer das tolle Geld... selbst wenn uns das Zeug wirklich nichts bringt außer, dass wir es herumtragen ;-)

    einklappen einklappen