VKI-Test

21. Dezember 2017 10:43; Akt: 21.12.2017 10:43 Print

Sind laktosefreie Produkte wirklich laktosefrei?

Der Verein für Konsumenteninformation hat untersucht, wie viel Milchzucker die als "laktosefrei" deklarierten Lebensmittel tatsächlich enthalten.

Laktosefreie Produkte gibt es bei Milch, Obers, Butter, Joghurt und Käse, aber auch Wurst, Schinken und anderen verarbeiteten Lebensmitteln. (Bild: iStock)

Laktosefreie Produkte gibt es bei Milch, Obers, Butter, Joghurt und Käse, aber auch Wurst, Schinken und anderen verarbeiteten Lebensmitteln. (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Seit einigen Jahren tauchen in den Lebensmittelregalen immer mehr Produkte mit der Bezeichnung "laktosefrei" auf. Laktose kommt natürlicherweise in Milch und Milchprodukten vor, ist aber – beispielsweise durch den Einsatz von Milchpulver in der Lebensmittelherstellung – auch in vielen anderen Lebensmitteln enthalten. Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) stellte sich deshalb jetzt die Frage: "Wie viel Laktose, sprich Milchzucker, steckt wirklich in laktosefreien Produkten?"

Umfrage
Leiden Sie unter einer Laktoseintoleranz?
68 %
8 %
0 %
8 %
16 %
Insgesamt 40 Teilnehmer

Untersucht wurde aber nicht nur der Milchzuckergehalt in sogenannen "laktosefreien" Produkten, sondern auch der in herkömmlichen Lebensmitteln.

Insgesamt wurden 36 Produkte im Labor unter die Lupe genommen, davon 19 Lebensmittel, die als „laktosefrei“ gekennzeichnet waren. Zudem wurde die Kennzeichnung der Produkte überprüft und eine Laienverkostung durchgeführt.

Eindeutiges Ergebnis

Der VKI hat Stichproben aus 14 Lebensmittelgruppen mit und ohne der Ausgelobung "laktosefrei" auf ihren Milchzuckergehalt untersucht: Butter, Cottage Cheese, Emmentaler, Extrawurst, Frischkäse, Gouda, Joghurt, Kakaomilch, Mozzarella, Sauerrahm, Schinken, Sprühsahne, Topfen und Vollmilch.

In Bezug auf den Laktosegehalt gab keines der als "laktosefrei" bezeichneten Lebensmittel Anlass zur Beanstandung. Bei allen laktosefreien Produkten lag der Milchzuckergehalt unterhalb der Nachweisgrenze. Auch im Geschmack waren die meisten milchzuckerfreien Erzeugnisse unauffällig. Lediglich bei Vollmilch und Mozzarella war die Mehrzahl der Laienverkoster in der Lage, die laktosefreien Produkte zu identifizieren.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(Red)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.