Tipps zum Neujahr

01. Januar 2018 09:02; Akt: 01.01.2018 09:02 Print

So bekämpfen Sie den ärgsten Silvester-Kater

Sie haben es zu Silvester ordentlich krachen lassen und etwas zu tief ins Glas geschaut? Kein Problem! Mit diesen Tricks überstehen Sie den schlimmsten Kater im neuen Jahr!

Bildstrecke im Grossformat »
- Zwar dürfte dieser Punkt nicht unbedingt leicht sein, da sich bei einem ordentlichen Kater ohnehin alles dreht, dennoch ist ausreichend Schlaf vermutlich eines der wichtigsten Dinge gegen einen ordentlichen Kater! Ein kleiner Tipp: Wenn Sie nicht wissen sollten, wo gerade oben oder unten ist, einfach einen Fuß aus dem Bett strecken und auf den Boden stellen! - Vergessen Sie die Regel: "Trink das, was du als letztes getrunken hast!" Gegen einen Kater hilf in Wirklichkeit nur ein Getränk: Wasser! Wasser, Wasser, Wasser! Trinken Sie so viel Wasser wie möglich, damit der Alkohol im Körper regelrecht wieder herausgespült wird. - Auch auf Zigaretten sollten Sie bei einem Kater verzichten! Der Tabakkonsum hilft nicht einmal ansatzweise gegen Kopfschmerzen und könnte das Übelkeitsgefühl sogar noch verstärken. - Es ist zwar eher auszuschließen, dass Sie gleich nach dem Aufwachen Hunger haben werden, dennoch ist ein richtiges (!) Frühstück das A und O! Egal ob saure Gurken, Salzstangen oder klare Suppe: Sie sollten vor allem auf Salziges zurückgreifen, denn die Säure fördert den Alkoholabbau im Körper. Auch Joghurt mit Früchten oder Honig sind ein heißer Tipp! Gegen eine heiße Suppe oder ein Glas Tomatensaft mit Salz ist auch nichts einzuwenden. Rollmöpse sollten bei einem richtigen Kater-Frühstück auf dem Teller auch nicht fehlen. - Auch frische Luft sollte bei einem Kater nicht zu kurz kommen. Sie versorgt den Körper nicht nur mit nötigem Sauerstoff, sondern sorgt auch gleichzeitig dafür, dass ihren Partner nicht der Schlag trifft, wenn er in das Schlafzimmer kommt. Auch eine ordentliche Dusche oder ein gemütliches Bad helfen dabei den Kater effektiv zu bekämpfen. - Wie bereits bei Punkt 5 beschrieben, hilft frische Luft bei einem Kater. Kühle Luft sorgt dabei nicht nur für Sauerstoff, generell ist Kälte ein nützlicher Tipp. Wenn Sie starke Kopfschmerzen haben, legen Sie sich einfach einen Waschlappen auf die Stirn. Auch ein Beutel Eis ist heißer Tipp gegen den Kater! - Neben viel Wasser helfen auch bestimmte Teesorten dabei den Kater zu bekämpfen. Vor allem Ingwer- oder auch Kamillentee sind ein kleiner Geheimtipp. Sie fördern die Produktion der Magensäure und beruhigt zugleich auch das Nervensystem. - Auch der Einsatz von Pfefferminzöl kann wahre Wunder bewirken. Einfach ein paar Tropfen auf die Stirn, Schläfen oder auch den Nacken geben und leicht einmassieren. Das sorgt nicht nur für Entspannung, sondern bringt auch wieder einen angenehmen Duft im Schlafzimmer. - Fühlen Sie sich nach einiger Zeit wieder dazu in der Lage das Bett zu verlassen, sollten Sie nach draußen gehen. Durch die Bewegung wird der Kreislauf angeregt und Blut durch den Körper gepumpt. Doch vergessen Sie bei sonnigem Wetter nicht ihre Augen mit einer Sonnenbrille ausreichend zu schützen. Denn das grelle Licht könnte dazu führen, dass die Kopfschmerzen verstärkt werden. - Nicht wenige Personen greifen bei einem Kater auf diverse Schmerzmittel zurück. Egal ob gegen Übelkeit, Kopfweh oder Schwindel. Generell sollten Sie aber die Finger von Aspirin und Co. lassen. Greifen Sie lieber auf natürlichen Hilfsmitteln zurück. Diese Tipps und Tricks könn(t)en Ihnen bei einem Silvester-Kater zwar helfen, DAS Heilmittel schlechthin gibt es dagegen aber nicht wirklich. Wenn Sie das nächste Mal aber nicht mehr an Neujahr mit einem "schweren Schädel" aufwachen möchten, dann hilft im Endeffekt so und so nur eines: WENIGER TRINKEN!

Zum Thema
Fehler gesehen?

Den wichtigsten Tipp gibt es gleich an erster Stelle: Jammern hilft nicht! Hat noch nie geholfen, und wird auch nie helfen. Auch mit Sprüchen wie "Ich werde nie wieder Alkohol trinken" oder "Das war jetzt wirklich (!) mein letzter Rausch" werden Sie bei ihren Freunden und Bekannten auf taube Ohren stoßen.

Umfrage
Trinken Sie zu Silvester Alkohol?
22 %
22 %
39 %
17 %
Insgesamt 18 Teilnehmer

Wer am 31. Dezember also nicht nur Raketen in den Himmel schießt, sondern sich auch gleich selbst mit diversen alkoholischen Getränken ins Delirium säuft, wird das neue Jahr wohl oder übel mit einem ordentlichen Kater einläuten.

Für einige Menschen ist es sogar schon regelrecht zu einer wahren Tradition geworden, zu Silvester die eigene "Festplatte" zu löschen, damit sie wieder Platz für neue Informationen hat.

Dabei ist es ihnen auch oftmals komplett egal, dass sie am nächsten Tag einen "schweren Schädel" haben werden. Ohnehin wird daran während des Besäufnisses kein Gedanke verschwendet.

Geteiltes Leid ist halbes Leid!

Wenn Sie also zu jenen Personen zählen, die zu Silvester ordentlich die Korken knallen ließen und den Inhalt der Flaschen gleich selbst leerten, dem sei gesagt: Sie sind sicher nicht alleine damit! Und wie heißt es doch so schön: Geteiltes Leid ist halbes Leid!

Und bevor Sie jetzt ihren Partner komplett volljammern und gar nicht mehr damit aufhören können, allen zu erzählen, wie schlecht es Ihnen doch geht, geben wir Ihnen nun hilfreiche Tipps gegen einen Silvester-Kater!

In unserer Diashow (oben) haben wir für Sie die wichtigsten Tipps und Tricks zusammengeschrieben.

(wil)

Themen

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • Ludwig am 02.01.2018 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine harten Drogen

    Das beste mittel gegen den Silvesterkater ist; Finger weg von der harten und tödlichen Droge Alkohol. Raucht einen Joint oder tut sonst was. Aber keine harten Drogen wie Alkohol konsumieren. Dann gibt es keine toten und auch keinen Kater. Weshalb die harte und tödliche Droge Alkohol legal ist und weiche Drogen verboten sind, entzieht sich meinem wissen.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Ludwig am 02.01.2018 10:15 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Keine harten Drogen

    Das beste mittel gegen den Silvesterkater ist; Finger weg von der harten und tödlichen Droge Alkohol. Raucht einen Joint oder tut sonst was. Aber keine harten Drogen wie Alkohol konsumieren. Dann gibt es keine toten und auch keinen Kater. Weshalb die harte und tödliche Droge Alkohol legal ist und weiche Drogen verboten sind, entzieht sich meinem wissen.