Tolle Tipps

12. August 2012 01:02; Akt: 12.08.2012 11:13 Print

Verschlafen? So klappt's mit dem Aufstehen

Blöd, wenn man selbst das unangenehme Weckerklingeln nicht hört und verschläft oder gerade im Herbst und Winter nicht aufstehen mag, weil es morgens noch kalt und dunkel ist.

Fehler gesehen?

Ein beliebter Trick ist, den Wecker außer Reichweite zu stellen, und ist man erstmal aufgestanden, um ihn abzuschalten, gleich aufbleiben, rät das Internetportal . Auf alle Fälle sollte man sich abends Wollsocken ans Bettende legen, damit man sie morgens griffbereit hat und nicht auf kaltem Boden zum Bad tappen muss, empfiehlt Chefredakteurin Tina Haase. Sie hat gleich noch mehr Tipps parat, wie man am besten aus den Federn kommt.

Ein bisschen früher aufstehen wirkt zum Beispiel Wunder, denn dann hetzt man sich nicht so ab, man hat weniger Stress. Und bewegen macht ebenfalls munter, etwa im Bett recken und strecken und ein paar Atemübungen machen, dadurch kommt der Körper so richtig in Schwung. Und ganz wichtig: mit positiven Gedanken aufstehen, man kann an den morgendlichen Kaffee denken oder an den Kinobesuch am Abend.

Nächste Seite: Licht und morgendliche Rituale

Licht und morgendliche Rituale

Um in der Früh in Gang zu kommen, hilft auch Licht: Es ist wichtig, um wach zu werden, denn es hemmt die Produktion des körpereigenen Schlafhormons. Am besten gleich in der Früh beim Aufstehen die Vorhänge zurückziehen. Und im Herbst und im Winter, wenn es draußen noch dunkel ist, helfen spezielle Lampen mit natürlichem Licht.

Auch morgendliche Rituale helfen, besser in den Tag zu starten. Denn feste Gewohnheiten erleichtern das Aufstehen. Man kann mit einer Tasse Kaffee in der Früh beginnen und dabei die Zeitung lesen. Und wer einfach nicht in die Gänge kommt, kann auch abends schon mal einen Plan für den nächsten Tag machen. So kann man ganz entspannt in den neuen Tag starten.

Bei all diesen Tipps sollte man nicht vergessen, dass ausreichend Schlaf wichtig ist, um in der Früh besser aus dem Bett zu kommen. Denn nur optimaler Schlaf bringt tagsüber auch maximale Energie!

>