Guide für Anfänger

27. September 2017 11:52; Akt: 27.09.2017 11:52 Print

11 praktische Tipps für Diät-Neulinge

Aller Anfang ist schwer - das gilt selbstverständlich auch für jeden ernährungstechnischen Lebenswandel.

Woman cooking (Bild: iStock)

Woman cooking (Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Für die Diät-Neulinge unter Ihnen haben wir 11 praktische Anfänger-Tipps zusammengestellt. Auf los geht's los!

1 . Starten Sie das kalorientechnische Umdenken

Sie müssen täglich mehr Kalorien verbrennen, als Sie durch Nahrung aufnehmen.

Versuchen Sie Ihre Ernährung so umzustellen und/oder einzuschränken, dass Sie 500 Kalorien pro Tag einsparen. Idealerweise sollten Sie beim Naschzeug, Fast Food und unnötigen Snacks mit dem Verzicht beginnen.

2. Schluss mit dem Schamgefühl

Abnehmen ist kein leichtes Unterfangen und man sollte sich nicht schämen, um Unterstützung und Hilfe zu bitten. Schamgefühl ist hier also komplett fehl am Platz. 

3. Feiern Sie Ihre Erfolge

Teilen Sie Ihre Freude über figurtechnische Erfolge mit Ihren Lieben, das hebt die Stimmung und sorgt für dauerhafte Disziplin im Kampf gegen die Kilos. Feiern Sie sich selbst und lassen Sie sich feiern. Und: Nehmen Sie sich Komplimente zu Herzen!

4. Ändern Sie Ihr Belohnungensmuster

Die Assoziation von Essen und Belohnung ist ebenfalls oft ein Relikt aus der Kindheit. Machen Sie am besten heute noch Schluss mit dieser Angewohnheit und belohnen Sie sich nach einem anstrengenden Arbeitstag nicht mit einer Tafel Schokolade (ein Stück ist ab und an natürlich in Ordnung), sondern mit einem Spaziergang an der frischen Luft, einem Schaumbad oder einem guten Buch.

5. Gewichtige Reminder am Kühlschrank

Um dem inneren Schweinehund den Kampf anzusagen, reichen ein paar kleine Tricks. Zum Beispiel ein Foto an den Kühlschrank pinnen, auf dem man besonders unförmig und unvorteilhaft aussieht.

Das wird beim nächsten Griff zur Kühlschranktür bestimmt nicht unbemerkt bleiben. 

6. Mode als Motivator

Jeder kennt sie, jeder liebt sie: die Lieblingsschmuddelhose, in der der Bauch flach und die Hüften schlank aussehen. Wer sich öfter mal in Jeans zum Abendessen oder Fernseh-Snacken begiebt, dem wird schnell der Appetit vergehen.

7. Erlernen Sie den Spaß am Kochen

Durch das Kochen wird nicht nur der Appetit und die Vorfreude auf das Essen verstärkt, man lernt auch wieder besser und bewusster mit Lebensmitteln und Nahrung umzugehen.

8. Revolutionieren Sie Ihren Einkaufszettel

Die schlanke Linie beginnt beim Einkaufskorb. Was ursprünglich im Einkaufskorb landet, findet am Ende Platz auf unseren Tellern. Die Einkaufsliste sollte daher kein intuitives Gekritzel, sondern eine gut-überlegte Produktauswahl sein. Der all-wöchentliche Gang zum Supermarkt wird jetzt zur Intelligenz-Probe. Nicht alles was schmeckt, darf auch in den Einkaufswagen!

9. Werden Sie fit

Fit zu werden ist keine Kunst, aber in jedem Fall harte Arbeit. Wenn Sie erst mal den Körper auf Vordermann gebracht haben, genießen Sie auch viele weitere vitale Vorteile.

10. Kleine Veränderung, große Wirkung

Stressiger Job, gehetzter Alltag und schlechte Laune sind nicht unwesentliche Faktoren bei unausgewogener und ungesunder Ernährung. Zu hastigem Essen kommen dann oft auch noch kalorienreiche Snacks und andere Dickmacher-Gewohnheiten. Planen Sie daher Ihre Mahlzeiten und verzichten Sie auf unnötige Snacks.

11. In der Ruhe liegt die Kraft

Mediziner haben herausgefunden, dass der Körper bei dauerhaftem Stress mehr Fett speichert. Der Stress-Speck legt sich vor allem in der Bauchgegend an. Bei ständiger Hektik wird das Stresshormon Cortisol freigesetzt. Dieses Hormon hemmt wiederum die Fettverbrennung im Körper.

(Red)

Themen