Greifen Sie zu!

20. Dezember 2017 06:22; Akt: 19.12.2017 13:44 Print

Diese 6 Snacks dürfen Sie ohne Bedenken naschen

Vergessen Sie Chips und Schokolade. Wir zeigen Ihnen sechs Snacks, die auch in großen Mengen keinen Schaden anrichten.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Wer Diät hält, muss langfristig auf köstliche Naschereien verzichten. Doch an manchen Abenden möchte man es sich auf der Couch vor dem Fernseher gemütlich machen und gedankenlos sündigen. Die gedankenlose Nascherei bleibt jedoch meist nicht lange ohne Folgen.

Vergessen Sie deshlab fettige Chips und süße Schokolade. Wir zeigen Ihnen sechs Nahrungsmittel, die auch in großen Mengen keinen Schaden anrichten.

1. Grüne und schwarze Oliven

Die Früchte des Ölbaums sind reich an ungesättigten Fettsäuren, Vitamin A, Natrium, Kalcium und Eisen – und sollen sogar vor Herz-Kreislauf-Erkrankungen schützen.

2. Griechischer Joghurt mit Beeren

Der probiotische griechische Joghurt hilft die Darmflora im Gleichgewicht zu halten. Für einen tollen Geschmack einfach ein paar Beeren dazu geben. Wer keine Milchprodukte verträgt sollte allerdings lieber zu einem der anderen Snacks greifen.

3. Avocado

Die gesunden Fette der Avocado stoppen jedes nächtlich-aufkeimende Verlangen. Eine halbe (!) Avocado hilft gegen spontane Gelüste und sättigt.

4. Erdbeeren, Himbeeren, Grapefruit oder Clementinen

Wer Früchte mit vielen Kalorien vermeiden möchte, wie z.B. Trauben, sollte auf Erdbeeren, Himbeeren, Grapefruits oder Clementinen setzen. Die enthalten viel Wasser. Das sättigt auf eine gesunde Weise und beinhalten viele Vitamine die das Immunsystem stärken. Besonders süße Früchte hingegen absorbieren Flüssigkeit im Körper. Die Folge: Man fühlt sich aufgebläht.

5. Papaya

Mit 43 Kalorien pro 100 Gramm ist die Papaya ein echtes Fliegengewicht unter den Snacks – und obendrein gesund. Doch der Vorteil der exotischen Südfrucht liegt nicht in der Kalorienanzahl, sondern darin, dass sie als verdauungsförderndes Lebensmittel gilt. Die Papaya enthält Enzyme, die die Verdauung anregen, sodass ihr noch über Nacht Kalorien verliert.

6. Gemischte Nüsse

Obwohl Nüsse relativ viel Fett enthalten, dürft ihr trotzdem ohne schlechtes Gewissen zulangen. Grund dafür: Ungesalzene (!) Nüsse enthalten ungesättigte Fettsäuren, die gesund und gut für euren Körper sind – und euch überdies mit Protein, Kalium und Magnesium versorgen. Da Mandeln, Cashews und Erdnüsse allerdings recht energiereich sind, reichen eine Handvoll Nüsse, um satt zu werden.

(Red)

Themen