Neuer Fitnesstrend

07. Januar 2018 07:58; Akt: 06.01.2018 21:46 Print

Hot Flow Yoga: So purzeln auch bei Neulingen die Kilo

von Christine Scharfetter - Bei 30 Grad fließt es sich von Asanas zu Asanas auch für Anfänger ohne Probleme. Ein Praxis-Test im neu eröffneten Hot Yoga Vienna!

Beim Hot Vinyasa Flow Yoga im neuen Hot Yoga Vienna Studio purzeln auch bei Anfängern die Kilos. (Bild: Hot Yoga Vienna)

Beim Hot Vinyasa Flow Yoga im neuen Hot Yoga Vienna Studio purzeln auch bei Anfängern die Kilos. (Bild: Hot Yoga Vienna)

Zum Thema
Fehler gesehen?

450 Kalorien in nur einer Stunde verlieren? Mit "Hot Vinyasa Flow"-Yoga, soll dies selbst für blutige Anfänger möglich sein. Das "Hot Yoga Vienna" ist das erste Studio im 1. Bezirk, das diese Form von "Hot Yoga" anbietet. Ich habe mich in die heißen Räumlichkeiten gewagt und bin als Neuling - mehr oder weniger - von Asanas zu Asanas geflossen.

Der Unterschied zu Hot Yoga

Hot Yoga gilt seit geraumer Zeit als der heißeste Fitness-Trend aus den USA. Selbst Stars wie Selena Gomez, Julia Roberts, Demi Moore, George Clooney und Madonna schwören auf das Workout bei hohen Raumtemperaturen und bis zu 90 Prozent Luftfeuchtigkeit. Allerdings sind die 38 Grad für Anfänger nicht einfach wegzustecken und bei der starren Reihenfolge der 26 Yoga-Positionen, Asanas genannt, wird selbst erprobten Yogis schnell langweilig.

Die perfekte Alternative bietet daher das Studio "Hot Yoga Vienna" mit Hot Vinyasa Flow Yoga. Statt wie in der Schule eine Übung nach der anderen abzuspulen, werden bei rund 30 Grad die Haltungen sinnvoller Weise miteinander kombiniert. Dazu gibt es leise Hintergrund-Beats und professionelle Unterstützung der österreichischen Vorreiterin dieser Bewegung, Raphaela Pruckner.

"Ich habe lange Zeit Bikram Yoga praktiziert, irgendwann hat mir allerdings die Abwechslung und Herausforderung gefehlt. Aus diesem Grund habe ich 2011 eine 'Hot Vinyasa Flow'-Ausbildung in den USA gemacht. Bei Vinyasa Flow handelt es sich um eine dynamisch fließende Form von Yoga. Die Bewegungen in Kombination mit der Atmung führen zu einem fließenden Erlebnis", so Pruckner.

450 Kalorien pro Stunde

Diese Kombination aus fließenden Übungen, hohen Raumtemperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit soll am Ende nicht nur zu sich selbst führen, sondern auch zu einem besonders effizienten, ganzheitlichen Training - verbunden mit Detox-Effekten. Tatsächlich kommt man - trotz wenig Kleidung - relativ schnell ins Schwitzen, womit auch der Abnehm-Effekt höher sein soll als bei traditionellem Yoga. Um genau zu sein, sollen es 450 Kalorien sein, die pro Stunde verbrannt werden.

Zum Vergleich: Beim Hatha Yoga, der klassischen Form von Yoga, seien es nur etwa 250 Kalorien, die sich im gleichen Zeitraum verflüchtigen. Damit sei Hot Vinyasa Flow Yoga der effizienteste Weg für alle, die schnell ein paar Pfunde loswerden und gleichzeitig den Körper entgiften möchten.

Ob die 450 Kalorien nach einer Stunde tatsächlich dahin waren, kann ich zwar nicht verifizieren, so angefühlt hat es sich aber definitiv. Und auch die aufgenommene Energie sowie ein starkes Wohlgefühl im eigenen Körper waren stark zu spüren. Wer ein paar Weihnachtskilos los werden, sich selbst spüren und ein wenig Beweglicher werden möchte, ist hier genau richtig.

Hot Yoga Vienna Studio
Lugeck 1/Top 21
1010 Wien

www.hotyogavienna.at

(von www.TheHallstand.com)

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.