Ernährung-Mythen

20. September 2017 14:06; Akt: 20.09.2017 14:06 Print

Kaffee entwässert den Körper!

Ist Kaffee gut oder schlecht für den Körper? Darüber streiten Ernährungswissenschaftler bereits seit Jahren.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Ein guter Morgen ist ohne Kaffee für viele nur halb so gut. Doch wirkt das traditionsreiche Getränk tatsächlich stark entwässernd? Nein. Wer regelmäßig Kaffee zu sich nimmt, gewöhnt seinen Organismus an das Koffein und der harntreibende Effekt wird mit der Zeit schwächer. Kaffee besteht zum Großteil aus Wasser und kann daher durchaus in die tägliche Flüssigkeitszufuhr eingerechnet werden.

Einzig beim Koffein sollte man vorsichtig bleiben und nicht mehr als vier Tassen Kaffee pro Tag trinken. Hat der Gewöhnungseffekt erst einmal eingesetzt, können starke Kaffeetrinker durchaus unter den koffeinbedingten Entzugserscheinungen wie Müdigkeit und Schlappheit leiden.

(Red)

Themen