"Hot Vinyasa Flow Yoga"-Video

27. Februar 2018 10:51; Akt: 01.08.2018 14:28 Print

Kurze Yoga-Stunde für Anfänger

von Christine Scharfetter - Studio-Betreiberin Raphaela Pruckner gibt den "Heute"-Lesern eine kleine Einführung für Zuhause.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Als erstes Wiener Yoga-Studio bietet das "Hot Yoga Vienna" den neuesten Fitness-Trend aus den USA “Hot Vinyasa Flow Yoga“ an. Dabei handelt es sich um eine spezielle Yoga-Form bei bis zu maximal 37 Grad Raumtemperatur. Im Unterschied zum klassischen Hot Yoga (Bikram Yoga) gibt es hier keine 26 starren Haltungen (Asanas), sondern man „fließt“, begleitet von motivierenden Beats, von Haltung zu Haltung. Vorteil: Das Training ist abwechslungsreicher und trotzdem effektiv, Detox-Effekt inklusive.

Raphaela Pruckner, Studio-Betreiberin und österreichische Vorreiterin dieser Bewegung, empfiehlt zum Start eine Hot Flow 1 Klasse und gibt den "Heute"-Lesern im Video ein kleine Einführung (allerdings ohne Hitze :-)).

Ihre Tipps zum Start:

1. Du musst nicht gelenkig oder durchtrainiert sein. Das kommt mit der Zeit von ganz alleine.
2. Übung macht den Meister! Je öfter du kommst, desto schneller merkst du deinen Fortschritt.
3. Hab Spaß dabei und komm morgen wieder :-)

Hot Yoga Vienna gibt es im 1. und 6. Bezirk. Erstbesucher haben die Möglichkeit, für 25 Euro zwei Wochen lang alle Klassen unverbindlich zu testen. Alternativ kann man sich für nur 5 Euro/Klasse einen Einblick in die unterschiedlichen Welten des Hot Yoga verschaffen. Es ist keine Voranmeldung nötig, einfach ins Studio kommen und direkt loslegen ist jederzeit möglich.

www.hotyogavienna.at

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.