Ernährungs-Tricks

18. Oktober 2017 12:27; Akt: 18.10.2017 12:34 Print

Schluck für Schluck zum Schlankheitstraum!

Entschlackung und gesteigertes Wohlbefinden sind zwei tolle Nebeneffekte einer ausreichenden Flüssigkeitszufuhr.

 (Bild: iStock)

(Bild: iStock)

Zum Thema
Fehler gesehen?

Der menschliche Körper besteht zu 70 Prozent aus Wasser. Es erscheint also nur logisch, dass man dem Organismus auch laufend Flüssigkeit zuführen muss. Mineralwasser, Kräutertee und Zitronenwasser sollten deshalb zu Ihren ständigen flüssigen Begleitern werden. Ob in der Thermoskanne, im großen Wasserkrug oder in der handlichen Plastikflasche - wer den Körper über den Tag hinweg mit ausreichend Flüssigkeit versorgt, hydriert den Organismus, hilft bei der Entschlackung und steigert das Wohlbefinden. 

Praktische Trinktipps

Flüssigkeit tut dem Körper gut! Als Faustregel gilt: Körpergewicht (in kg) mit drei multiplizieren und das Ergebnis durch 100 dividieren. So erhält man die optimale tägliche Trinkmenge. Wichtig ist, dass man auf gesüßte Flüssigkeiten und alkoholische Getränke verzichtet. Alkohol entzieht dem Körper viel Flüssigkeit und süße Fruchtsäfte sind wahre Kalorienbomben.

Optimale Flüssigkeits-Lieferanten



  • Wasser

  • Mineralwasser

  • selbst gemachtes Zitronenwasser

  • ungesüßter Kräutertee (z.b. Ingwertee)

  • kalorienarme Molkedrinks

  • frisch gepresster Fruchtsaft (nur in Maßen genießen, da auch gepresste Säfte viel Fruchtzucker enthalten)


Ein Glas Wasser vor jeder Mahlzeit und zwischendurch wirkt appetithemmend und regt den Stoffwechsel an. Auch wenn Sie sich zunächst zu jedem zusätzlichen Glas zwingen müssen, mit der Zeit wird daraus eine gesunde Routine werden.

(Red)

Themen