Küssen oder Sex?

04. September 2012 12:32; Akt: 04.09.2012 14:46 Print

Männer sind beim ersten Date zu allem bereit

Männer machen nahezu keinen Unterschied zwischen Küssen und Sex: Rund 40 Prozent wären schon beim ersten Treffen zu beidem bereit. Frauen sind da zurückhaltender, wie eine aktuelle Studie zeigt.

storybild

(Bild: Fotolia.com)

Fehler gesehen?

Küssen oder Sex beim ersten Date? Dazu haben Männer und Frauen eine sehr unterschiedliche Einstellung. Laut aktueller ElitePartner-Studie würden nämlich 40 Prozent der Männer schon beim ersten Date intim werden. Frauen hingegen sind weniger offen: Zum Küssen würde sich jede Fünfte hinreißen lassen, Sex dagegen käme nur für jede Zehnte in Frage.

Großstädter sind schneller

Interessant: Großstädter sehen es mit der Intimität beim ersten Date lockerer. Stimmt die Chemie, kann sich jede sechste Städterin vorstellen, schon beim ersten Date mit dem Mann im Bett zu landen. Auf dem Land ist es nicht mal jede Zehnte. Männer sind noch aufgeschlossener: 44 Prozent der Männer in der Stadt finden Sex beim Date ok, auf dem Land sind es konservativere 32 Prozent.

Akademiker: Sex statt Küssen

Unter den Singlemännern sind 38,8 der Akademiker bereit, beim ersten Date Sex zu haben, wenn "die Chemie stimmt". Bei Akademiker-Frauen sind es nur 16,2 Prozent. 34,2 Prozent der Singlemänner und 25,1 Prozent der Singlefrauen finden Küssen beim ersten Date okay.

Frauen wollen soziales Gesicht wahren

Lisa Fischbach, Diplom-Psychologin von ElitePartner erklärt, warum Frauen weniger offen für Körperlichkeiten beim ersten Date sind: "Sexuell aktive Frauen werden gesellschaftlich immer noch kritisch betrachtet. Auch in der Kennenlernphase lassen sie es meist langsamer angehen, um ihr soziales Gesicht zu wahren. Männern droht in keiner Weise gleiches Schicksal für erhöhte sexuelle Aktivität. Ein weiterer Grund für das unterschiedliche Verhalten findet sich in der Evolutionsbiologie: Die reproduktive Rolle des Mannes ist nicht an neun Monate geknüpft."