Sex und Begehren

28. Februar 2018 15:07; Akt: 08.03.2018 11:19 Print

Das 1. Pornofilm-Festival startet in Wien

Von 1. bis 4. März steht Wien im Zeichen der Pornografie. Das 1. Porn Film Festival Vienna zeigt heiße Streifen abseits des Mainstream.

"Was ist Porno", fragt das 1. Pornofilm-Festival Vienna im Trailer.

Zum Thema
Fehler gesehen?

"Was ist Porno?" - im Zeichen dieser Frage steht das 1. Pornofilm-Festival in Wien. 8 Spielfilme, 91 Kurzfilme und 4 Dokumentationen von österreichischen und internationalen Filmemachern beschäftigen sich mit Sex, Begehren.

In den Wiener Kinos Schikaneder, Top Kino, Film Casino und Fortuna Kino will man bei Filmvorführungen und Workshops zeigen, dass Pornografie nicht nur erotisch und kunstvoll sein kann, sondern sich auch abseits des Porno-Mainstreams abspielen kann.

Surrealer Porno als Eröffnungsfilm

Das verdeutlicht auch der Eröffnungsfilm "Pieles" des spanischen Regisseurs Eduardo Casanova, der sich in surrealistischen Bildern mit Schönheit, Hässlichkeit und gesellschaftlicher Akzeptanz beschäftigt.


Der Trailer zu "Pieles".

Besondere Aufmerksamkeit wird auch den Austria Porn Shorts von jungen österreichischen Filmschaffenden gewidmet, ebenso wie Pornos von und für Homosexuelle.

Alle Termine und Veranstaltungsorte finden Sie auf der Website des Porn Film Festival Vienna.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(red)

Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • HaraldF am 02.03.2018 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiß nicht

    Ich glaub, da surf ich lieber im Netz. Dort findet man sehr viel und für jeden Geschmack etwas. Das klingt mir schon wieder sehr nach einer krampfhaften Vermarktung schlecht laufender Dinge.....

  • Michael Kiss am 01.03.2018 04:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Pornos sollte es gar nicht geben. Sie verzerren das Bild der tatsächlichen Sexualität. Ausserdem ist erwiesen das Pornos abstumpfen. Da wundert es mich nicht, dass es heutzutage nur noch um rein, raus, fertig und next geht.

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • HaraldF am 02.03.2018 06:05 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Ich weiß nicht

    Ich glaub, da surf ich lieber im Netz. Dort findet man sehr viel und für jeden Geschmack etwas. Das klingt mir schon wieder sehr nach einer krampfhaften Vermarktung schlecht laufender Dinge.....

  • Michael Kiss am 01.03.2018 04:47 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    Pornos sollte es gar nicht geben. Sie verzerren das Bild der tatsächlichen Sexualität. Ausserdem ist erwiesen das Pornos abstumpfen. Da wundert es mich nicht, dass es heutzutage nur noch um rein, raus, fertig und next geht.

    • babaracus am 01.03.2018 18:51 Report Diesen Beitrag melden

      Achso

      Wirklich. Und Science Fiction sollte es auch nicht geben. Verzerrt nur das Bild der tatsächlichen Physik und Natur. Genauso Fantasy Filme. Und überhaupt.

    • Geri am 02.03.2018 06:23 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

      @Michael Kiss

      Es gibt auch Pornos für Paare. Die sind nicht nur rein raus Pornos ! Diese haben eine Geschichte die zum Teil sehr gut sind, oder sehr ästätisch ! Da sind die Frauen nicht nur Sexobjekt ! New Sensation oder Momxxx sind solche Labels!

    einklappen einklappen