Aufregung

22. März 2018 12:12; Akt: 22.03.2018 13:01 Print

Sex-Roboter mit "Vergewaltigungs-Modus"

Eine Sex-Puppe der Firma „True Companion“ sorgt derzeit weltweit für Aufregung.

Zum Thema
Fehler gesehen?

Einige Erfindungen sind wirklich grotesk. So auch der neue Sexroboter der Firma „True Companion“. Die Puppe kostet schlappe 8000 Euro und hat eine ganz besondere Funktion: Eine Art „Vergewaltigungs-Modus“.

Umfrage
Was halten Sie von Sexrobotern?
30 %
33 %
24 %
13 %
Insgesamt 657 Teilnehmer

„Frigid Fara ist sehr reserviert und hat nicht immer Lust auf intime Aktivitäten“, schreibt der Hersteller auf seiner Internetseite. Sprich, die Puppe ziert sich und der Besitzer kann sie zum Sex zwingen. Klingt ziemlich krank, doch wie bedenklich ist das tatsächlich?

Die britische Vereinigung „Responsible Robotics“ hat die Auswirkungen von Sex-Robotern auf unsere Gesellschaft untersucht. Ihrem Bericht zufolge sind die Meinungen diesbezüglich geteilt.

Kinderpuppen für Pädophile

„Einige Menschen behaupten, es sei besser Roboter zu vergewaltigen, als echte Menschen. Andere sagen, dadurch würde man Vergewaltiger noch weiter bestärken“, so Prof. Noel Sharkey gegenüber dem „Business Insider“. Er selbst stehe dem „Frigid Farah“ eher kritisch gegenüber. Ebenso wie anderen möglichen Anwendungen von Sex-Puppen, zum Beispiel bei Pädophilie. „Ich denke, das würde Pädophile nur bestärken und es für sie akzeptabler machen, Kinder zu vergewaltigen.“

Dennoch gibt es in Japan auch solche Roboter bereits. Und die Hersteller denken nicht einmal daran sie vom Markt zu nehmen.

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


Das könnte Sie auch interessieren:

(kiky)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • myopinion am 22.03.2018 15:40 Report Diesen Beitrag melden

    Sexpuppen Modus

    Besser eine leblose Puppe muss dafür herhalten, als ein echter Mensch mit Gefühlen. Wenn jemand meint, dass was er mit so einer Puppe anstellt auch an einem Menschen anstellen zu müssen, dann gehört er mit aller Härte des Gesetzes bestraft. Das Sexpuppen sehr speziell sind, steht außer Frage. Für mich wäre das nichts.

  • Konfusius am 24.03.2018 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Befreiung von der schönsten Sache.

    Wenn die Menschheit keine Feinde hat, schafft sie diese sich selbst.

    einklappen einklappen
  • Fritz am 27.03.2018 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Geniale Erfindung

    Die Geniale Erfindung für "#metoo´s", wenn es gewünscht wird Sex auf Knopfdruck und die restliche Zeit mit den Roboter ab in einen Schrank bis zum nächsten Mal !

    einklappen einklappen

Die neuesten Leser-Kommentare

  • Robotic am 30.03.2018 08:27 Report Diesen Beitrag melden

    Herr

    So eine sinnlose "Erfindung", um das Geld vergnüge ich mich lieber woanders. Was für verzweifelte Männer/Frauen kaufen sowas, psychisch kranke in meinen Augen.

  • TantePolly am 29.03.2018 21:31 Report Diesen Beitrag melden

    Gibt es das auch für Frauen?

    Einen Sex-Roboter mit Vergewaltigungs-Modus? Ich hatte einmal kurz ein Freundinn welche mir erzählte, dass sie mit ihrem früheren Freund immer eine Vergewaltigung spielte.

  • Fritz am 27.03.2018 22:13 Report Diesen Beitrag melden

    Geniale Erfindung

    Die Geniale Erfindung für "#metoo´s", wenn es gewünscht wird Sex auf Knopfdruck und die restliche Zeit mit den Roboter ab in einen Schrank bis zum nächsten Mal !

    • Elfriede am 02.04.2018 11:06 Report Diesen Beitrag melden

      Richtig Fritz

      Richtig Fritz, nur müsste man für "#metoo`s" Männliche Sexroboter produzieren !

    einklappen einklappen
  • Konfusius am 24.03.2018 14:58 Report Diesen Beitrag melden

    Befreiung von der schönsten Sache.

    Wenn die Menschheit keine Feinde hat, schafft sie diese sich selbst.

    • ismael kainzner am 26.03.2018 00:28 Report Diesen Beitrag melden

      subhumane Vermehrung?

      Perfekt für unsere illegalen Einwanderer um deren Vermehrung niemals zu ermöglichen!

    einklappen einklappen
  • Franz Speck am 24.03.2018 13:56 Report Diesen Beitrag melden

    Dann muss aber das Denken beim

    Masturbieren auch kontrolliert werden. Das ist auch eine Vorstufe zu was auch immer. Tja, wie wäre es, die Kinder wieder zu Menschen zu erziehen, statt ihnen Taschengeld fürs Tattoostudio zu geben?