Österreichische Paar-Studie

13. Dezember 2011 16:28; Akt: 18.12.2011 19:45 Print

Sind auch Sie mit Ihrem Sex-Leben unzufrieden?

9 von 10 österreichischen Paaren geben an, eine durchaus glückliche Beziehung zu führen. Einziges Krisengebiet: das Sexualleben. Vor allem Männer würden sich von ihren Partnerinnen "mehr" wünschen. Das geht aus einer aktuellen Studie des Gallup Instituts hervor.

 (Bild: Fotolia.de - 12290263)

(Bild: Fotolia.de - 12290263)

Fehler gesehen?



Unmittelbar vor dem Fest der Liebe geben sich Österreichs Paare besonders harmonisch. 90 Prozent aller Frauen und über 93 Prozent der Männer geben an, grundsätzlich mit ihrer Beziehung zufrieden zu sein. In der Altersschicht der 18- bis 29-Jährigen ist gar nur ein Prozent der Befragten unglücklich mit der Partnerschaft.


Zwar geben die Paare an, offen mit dem Partner zu kommunizieren, doch es gibt eine Ausnahme: das Thema Sex. 30 Prozent
der Männer fällt es schwer, ihre sexuellen Wünsche auszusprechen. Auch jede fünfte Frau sieht darin ein Problem.

Frauen wissen, dass Männer mehr wollen

Vor allem was die Häufigkeit des Beischlafs betrifft, gibt es in Österreichs Schlafzimmern differenzierte Auffassungen. Jeder dritte Mann ist mit seinem Sexualleben weniger zufrieden. 41 Prozent geben an, häufiger Sex haben zu wollen. Demgegenüber wünschen sich nur 17
Prozent der Frauen mehr Vergnügen in der Horizontalen. Etwa ein Viertel der befragten Frauen ist zwar selbst mit der Frequenz zufrieden, weiß jedoch, dass sich der Partner häufiger Sex wünscht.

Respekt wichtiger als Sex?

Erwähnenswert in diesem Zusammenhang ist allerdings, dass sowohl für Männer als auch Frauen Sex nicht als Grundstein für eine glückliche Beziehung gilt. Hier nennen die Befragten Respekt und Verständnis.

>