Playmate Dezember 2012

12. November 2012 15:03; Akt: 12.11.2012 15:22 Print

Zahnarzt-Helferin Nina sorgt für offene Münder

Auf einem Anwesen in Bayern lud Dezember-Playmate Nina Schwake ein, sie zu besuchen. Dort zeigte Sie dem "Playboy", wie heiß die kalte Jahreszeit doch sein kann. Nina arbeitet in Ihrem Brotberuf als Zahnmedizinische Fachangestellte. Das passt, denn Männern bleibt bei ihrem Anblick der Mund offen stehen.

Fehler gesehen?

, wie heiß die kalte Jahreszeit doch sein kann. Nina arbeitet in Ihrem Brotberuf als Zahnmedizinische Fachangestellte. Das passt, denn Männern bleibt bei ihrem Anblick der Mund offen stehen.

Beim Foto-Shooting in der Nähe von München legte Nina Kittel und Kleidung ab und setzte ihr schönstes Lächeln auf. Wenn sie nicht gerade vor der Kamera oder am Zahnarztstuhl steht, rast die Blondine auf ihrem Motorrad durch Niedersachsen. Neben dem Fitnessstudio ist das ihr liebstes Hobby.

"Ich hatte noch nie Sex über den Wolken"

Derzeit fehlt ihr aber noch der passende Begleiter. "Ich mag Männer mit Humor, die auch mal Contra geben." Vor allem wenn Nina ihre geheimen Sehnsüchte verrät: "Ich hatte noch nie Sex über den Wolken!"

Nina spricht auch ganz offen über Ihre Vorlieben: "Ich mag es, beim Sex auch auf die Wünsche des Mannes einzugehen, probiere gern etwas Neues aus." Und sie renne gern nackt durch die Wohnung.

Brustwarzen-Piercing und Tattoo am Po

Die Hübsche weiß, dass sie fesch ist und fühlt sich in ihrem Körper dementsprechend wohl. Auf ihren  weiblichsten Stellen sorgt ein Brustwarzen-Piercing oder ein Tattoo über dem Po für weitere Hingucker. "Bei tätowierten Männern werde ich schwach", erzählte sie dem "Playboy".

Treffen kann "Mann" Nina übrigens beim Feiern im Berliner "Maxxim" oder im Hannoveraner Steintorviertel.

>