16. September 2010 13:00; Akt: 12.12.2011 12:32 Print

Autobranche: Boom in China und Indien

Während die Anzahl an verkauften Automobilen in Europa zurückgeht, gibt es einen regelrechten Boom in China und Indien. Die Steigerungsraten betragen bis zu 40 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Fehler gesehen?

Allein in China wurden seit Jahresbeginn sieben Millionen Neuwagen verkauft, teilte der Verband der Automobilindustrie (VdA) heute in Berlin mit. Gemeinsam mit Indien und Japan zog die Nachfrage seit dem Vormonat zwischen 21 und 40 Prozent an.

In Europa hingegen brach die Anzahl der Neuzulassungen im August um 13 Prozent ein. Seit Jahresbeginn sank der Absatz insgesamt um zwei Prozent. Dies sei unter anderem auf das Auslaufen der Abwrackprämie zurückzuführen.

Besonders betroffen von diesem Effekt war Deutschland; dort wurden im Vergleichszeitraum des Vorjahrs gar ein Drittel mehr Pkw verkauft.

Apropos: Die deutschen Autohersteller zählen zu den Gewinnern des Booms. Sie konnten ihren Marktanteil in Indien und den USA ausbauen.

>