Model S und X

21. April 2017 11:52; Akt: 21.04.2017 12:16 Print

Bremssystem defekt: Tesla ruft 53.000 Autos zurück

Riesiger Rückruf beim US-Elektroautobauer Tesla: Zehntausende Fahrzeuge sollen zurück in die Werkstatt.

Storybild
Fehler gesehen?

Bei 53.000 Fahrzeugen der Typen Model S und Model X gibt es Probleme mit dem elektrischen Parkbremssystem. Ein Fehler der Handbremse kann dazu führen, dass sie sich beim Wegfahren nicht löst.

Betroffen sind Modelle weltweit, die zwischen Februar und Oktober 2016 hergestellt worden sind. Schuld soll laut Tesla ein Zulieferer sein, allerdings glaubt man nicht, dass die Kunden dadurch gefährdet seien.

Daher sei nicht gesetzlich vorgeschrieben, dass Tesla-Besitzer ihre Autos in die Werkstatt bringen müssen. Angeblich sollen nur fünf Prozent der 53.000 Autos tatsächlich betroffen sein. Die Reparatur soll in der Werkstatt rund 45 Minuten dauern.

(jm)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.

Die beliebtesten Leser-Kommentare

  • fuhrinat am 21.04.2017 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tesla

    Wenn das Bremssystem defekt ist, ist man sehr wohl gefährdet.

  • Erwin Schneider am 22.04.2017 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Gelumpe

    Da sieht man was da für Gelumpe auf den Straßen herumfährt - laufend Rückrufaktionen auch bei hochpreisigen Kisten mit Stern.

Die neusten Leser-Kommentare

  • Erwin Schneider am 22.04.2017 12:27 Report Diesen Beitrag melden

    Gelumpe

    Da sieht man was da für Gelumpe auf den Straßen herumfährt - laufend Rückrufaktionen auch bei hochpreisigen Kisten mit Stern.

  • fuhrinat am 21.04.2017 17:06 via via Mobile Report Diesen Beitrag melden

    Tesla

    Wenn das Bremssystem defekt ist, ist man sehr wohl gefährdet.

>