Auch E-Version kommt

22. September 2017 09:37; Akt: 22.09.2017 09:51 Print

Der neue Volvo XC40 mischt die SUV-Liga auf

Volvo bringt mit dem XC40 nun erstmals auch ein kompaktes Premium-SUV auf den Markt.

Bildstrecke im Grossformat »

Der neue Volvo XC40

Fehler gesehen?

Als neues Offroad-Einstiegsmodell kommt der neue Volvo XC40 ab Anfang 2018 auf den Markt. Das Design hat sich von der Studie auf den Weg zu Serie kaum verändert.

Der XC40 wirkt überaus dynamisch und kann trotz Ähnlichkeit mit XC60 und XC90 mit einem ganz eigenen Stil aufwarten.

Volvo hat die Design-DANN perfekt neu interpretiert und auf die kompakte SUV-Klasse übertragen. Auch im Innenraum erkennt man die Verwandtschaft zu den größeren Modellen sehr deutlich.

Auch im XC40 kommt ein virtuelles Cockpit mit 12,3“ Größe zum Einsatz und in der Mittelkonsole ist das praktische 9“ Touchscreen im Tablet-Format untergebracht.

Selbst bei der Sicherheit steht der neue XC40 den größeren Brüdern um nicht nach. Neben dem City Safety Notbremssystem oder dem Cross Traffic Alert steht sogar auf Wunsch das Pilot Assist System für teilautonomes Fahren zur Verfügung.

Bei der Motorisierung kann man zum Start zwischen dem D4 AWD Automatik mit 190 PS und dem T5 AWD Automatik mit 247 PS (182 kW) wählen. Im Frühling 2018 kommt als Einstiegsversion der T3 mit Frontantrieb und 6-Gang-Handschaltung hinzu, der erstmals über einen 3-Zylinder-Benzinmotor mit 156 PS (114 kW) verfügt.

Als günstigstes Modell startet er dann bei 31.600,- Euro, vorab kann man aber schon den D4 ab 44.587,- Euro un den T5 ab 46.535,- Euro bestellen.

Weitere Motorisierungen folgen im weiteren Jahresverlauf, auch ein Plug-in-Hybrid und eine reine Elektro-Version des XC40 werden kommen.

Erstmals bietet Volvo mit dem „Care by Volvo“-Abonnement auch eine neue Möglichkeit des Autokaufs an.

Der Kunde soll aus verschiedenen Paketen wählen können, die unter anderem neben Versicherung und Service auch Tankkosten und Autowäsche abdecken. Genaue Tarife dazu hat Volvo aber leider noch nicht verraten.

Stefan Gruber, autoguru.at

Bleiben Sie informiert mit dem Newsletter von heute.at


(sg)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.