Sommerreifen

04. April 2012 11:17; Akt: 04.04.2012 14:28 Print

Derselbe Reifentyp oft um 46 Prozent teurer

Die Arbeiterkammer (AK) hat bei Sommerreifen Preisunterschiede von bis zu 46 Prozent für dasselbe Modell festgestellt. Sie sollten deshalb beim Kauf gründlich die Preise vergleichen.

 (Bild: ÖAMTC)

(Bild: ÖAMTC)

Fehler gesehen?

Am 15. April endet die Winterreifenpflicht. Viele Autofahrer werden sich vor dem Umstecken neue Pneus anschaffen. Die AK warnt allerdings vor Preiswucher. Bei einem Test in Oberösterreich wurde festgestellt, dass mancher Händler um 46 Prozent mehr für dasselbe Reifenmodell verlangt.

Zum Beispiel wurde bei einem Händler ein Typ um 59 Euro pro Reifen angeboten, beim teuersten Anbieter kostete derselbe Pneu 86 Euro. Für einen kompletten Reifensatz müsste der Kunde also um 108 Euro mehr bezahlen. Die AK warnt zudem vor versteckten Kosten. Beispielsweise ist die Altreifenentsorgung nicht bei allen Händlern gratis, diese kann bis zu 2,70 Euro betragen.

Falls Sie neue Reifen anschaffen wollen, empfehlen wir, den ÖAMTC-Reifentest vorher anzusehen. .