Der kleine Grüne...

03. November 2017 09:26; Akt: 03.11.2017 10:08 Print

Mehr Komfort für den neuen Citroen C4 Cactus

Mit dem neuen Citroen C4 Cactus feiert erstmals eine neue Federung ihre Premiere in Europa.

Bildstrecke im Grossformat »

Der neue Citroen C4 Cactus

Zum Thema
Fehler gesehen?

Citroen bringt nach nur knapp über drei Jahren einen neuen C4 Cactus auf den Markt. Das neue Modell soll deutlich mehr Komfort und Sicherheit bieten.

Optisch erinnert der neue noch stark an den Vorgänger, wirkt aber nicht mehr so extravagant wie bisher. Front und Heck wurden deutlich geändert und wirken viel moderner.

Vor allem das Heck mit den neuen LED-Rückleuchten im 3D-Design wirkt jetzt hochwertiger als bisher. Zudem sind die „Airbumps“ deutlich kleiner ausgefallen und weiter nach unten gewandert, wo sie jedoch ihren eigentlichen Zweck nicht mehr ganz nachkommen werden.

Ob sie bei der weit am Schweller gelegenen Positionierung noch vor Dellen von anderen Fahrzeugtüren schützen, darf bezweifelt werden.

Erstmals in Europa wird der neue C4 Cactus dafür mit der neuen Federung mit progressivem hydraulischem Anschlag erhältlich sein. Citroen hat 20 Patente auf die neue Federung angemeldet und verspricht einen deutlich gesteigerten Komfort.

Trotz gesteigertem Komfort soll das Fahrverhalten nicht beeinträchtigt werden und der C4 Cactus perfekt auf der Straße liegen.

Mehr Komfort sollen auch die neuen Advanced Comfort-Sitze bieten, die mit einem neuen Schaumstoff mit hoher Dichte ausgeführt sind.

Ebenfalls verbessert wurde die Geräuschdämmung. Trotz gleichen Abmessungen soll der neue C4 Cactus auch mehr Platz bieten, das Kofferraumvolumen liegt bei 358 bis 1.170 Litern.

Ähnlich wie beim Vorgänger zeigt sich das Armaturenbrett, in der Mittelkonsole ist wieder ein 7“ Touchscreen, über den alle wichtigen Funktionen gesteuert werden können.

Für mehr Sicherheit sorgen bis zu 12 Assistenzsysteme, wie etwa die Active Safety Brake, ein Toter-Winkel Warner oder ein Park Assist.

Bei der Motorisierung gibt es zum Start den PureTech Turbobenziner mit 110 oder 130 PS und denBlueHDi mit 100 PS. Im Herbst wird noch der BlueHDi 120 nachgereicht.

Preise hat Citroen noch nicht verraten, diese werden vor dem Start im Frühjahr 2018 genannt.

Stefan Gruber, autoguru.at

(sg)

Themen
Kommentarfunktion geschlossen
Die Kommentarfunktion für diese Story wurde automatisch deaktiviert. Der Grund ist die hohe Zahl eingehender Meinungsbeiträge zu aktuellen Themen. Uns ist wichtig, diese möglichst schnell zu sichten und freizuschalten. Wir bitten um Verständnis.